b24-AdobeStock_Jacob Lund_478489583

KfW-Darlehen für deine Baufinanzierung

Ein KfW-Darlehen kann eine sinnvolle Ergänzung zu einem Immobilienkredit sein, wenn du ein Eigenheim bauen, kaufen oder energetisch sanieren willst. Worauf solltest du achten, wie funktioniert die Beantragung, welche Programme gibt es und wie lassen sie sich mit einer Baufinanzierung kombinieren? Das erfährst du hier.*

Das Wichtigste in Kürze

KfW-Darlehen sind von der Bundesregierung geförderte, zinsgünstige Kredite. Sie sollen dazu dienen, die Lebensverhältnisse der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

Möchtest du eine Immobilie kaufen, bauen oder sanieren, können die KfW-Förderkredite und Zuschüsse ein wichtiger Bestandteil deiner Immobilienfinanzierung sein.

Eine KfW-Baufinanzierung wird entweder als Annuitätendarlehen mit einer Anlaufzeit ohne Tilgungen oder als endfälliges Darlehen beantragt.

Für deine Hausfinanzierung kombinierst du einen von der Bank ausgereichten Immobilienkredit mit einem oder manchmal auch mehreren KfW-Darlehen.

In diesem Artikel:

Was sind KfW-Darlehen?

Bei einem KfW-Darlehen handelt es sich um einen staatlich geförderten Kredit. Ausgegeben werden die zinsgünstigen Darlehen von der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Das 1948 gegründete Institut ist Deutschlands größte Förderbank.

Als solche verfolgt sie das Ziel, die Lebensbedingungen der Menschen dauerhaft zu verbessern – und das sowohl unter ökonomischen als auch ökologischen und sozialen Gesichtspunkten.

Für Hausbauende und Hauskaufende: KfW-Immobilienkredite

KfW-Förderkredite gibt es für Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen. Planst du den Kauf oder Bau eines Eigenheims? Die finanzielle Förderung selbst genutzten Wohnraums bildet bei der KfW einen Schwerpunkt. Hierbei liegt der Fokus auf umweltfreundlichen, energieeffizienten Immobilien.

KfW-Darlehen Zinsen: Das solltest du wissen

Die Zinsen für einen KfW-Baukredit bedeuten für dich Gebühren. Je niedriger sie ausfallen, desto geringer die Kosten. Dein Vorteil: Bei vielen KfW-Darlehen sind die Zinsen staatlich subventioniert. Dadurch liegen sie unterhalb des marktüblichen Zinses.

So gehst du vor:
  • Informiere dich: Bei uns findest du Antworten auf alle deine Fragen und beste Konditionen für deine individuelle Immobilienfinanzierung!

  • Berechne deine Baufinanzierung, spiele alle Varianten durch und finde deine perfekte Finanzierung.

  • Fordere dein persönliches Angebot an: Wir vergleichen die Zinsen von über 500 Banken und beraten dich zu allen Fragen rund um deine Finanzierung.

In diesem Artikel:

KfW-Darlehen einfach erklärt

Ein KfW-Baukredit ist häufig ein sinnvoller zusätzlicher Baustein für deine Immobilienfinanzierung. Je nach Programm bietet ein KfW-Darlehen einige Vorteile, wie etwa:

  • günstige Zinsen
  • eine tilgungsfreie Anlaufzeit

Unterschied: KfW-Förderkredit vs. Zuschuss

Bei einem KfW-Darlehen erhältst du beim Kauf oder Bau einer Immobilie einen bestimmten Betrag in Form eines Kredits ausbezahlt: Diesen musst du in einer vorgegebenen Zeit tilgen, also zurückzahlen. Im Gegensatz dazu darfst du einen KfW Zuschuss behalten.

Für beide, KfW-Kredit und Zuschuss, musst du gewisse Bedingungen erfüllen, damit du in den Genuss der Förderung kommst.

Übrigens vergibt die Förderbank auch eine spezielle Darlehensart, bei der Kreditnehmende nur einen Teil des geliehenen Betrags zurückzuzahlen haben: Gemeint sind KfW-Darlehen mit Tilgungszuschuss.

Welche Formen von KfW-Darlehen gibt es?

KfW-Immobilienkredite sind in zwei Varianten verfügbar:

  1. Annuitätendarlehen: Beim Annuitätendarlehen der KfW werden in den tilgungsfreien Anlaufjahren nur Zinsen fällig. Anschließend überweist du jeden Monat eine gleichbleibende Rate (Annuität), die Zinsen und Tilgungen enthält.
  2. Endfälliges Darlehen: Wer seine KfW-Baufinanzierung als endfälliges Darlehen abschließt, tilgt den vollständigen Kreditbetrag erst ganz am Ende der Laufzeit. Bis dahin zahlst du lediglich Zinsen.

Sind Sondertilgungen bei KfW-Darlehen möglich?

Die außerplanmäßige Rückzahlung eines Teilbetrags ist bei den meisten KfW-Förderkrediten nicht vorgesehen. Allerdings besteht die Möglichkeit, den kompletten, noch offenen Darlehensbetrag vorzeitig zu tilgen. Hierfür stellt dir die KfW aber eine Zusatzgebühr (die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung) in Rechnung.

So erhältst du ein KfW-Darlehen

Wie du zu deiner Förderung gelangst, hängt vom Typ der KfW-Baufinanzierung ab. Im Allgemeinen kannst du dich an diesem Ablauf orientieren:

1. KfW-Darlehen vorbereiten

Einen KfW-Förderkredit bekommen Antragstellende nicht unmittelbar von der Förderbank. Stattdessen ist der KfW-Immobilienkredit über einen Finanzierungspartner zu beantragen. Auf der Seite der KfW findest du hierzu eine Antragsvorbereitung.

Interessierst du dich für ein KfW-Darlehen für ein klimafreundliches Wohngebäude? Dann engagiere zu Beginn eine Spezialistin oder einen Spezialisten für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Sie helfen dir dabei, alle Fördervoraussetzungen zu erfüllen.

2. Professionelle Beratung 

Nimm Beratung in Anspruch, um alle Förderansprüche optimal auszunutzen. Wende dich an den unabhängigen Finanzierungsvermittler Baufi24: Unser Team berät zu allen KfW-Förderungen und prüft, welche Programme du kombinieren kannst – natürlich kostenlos und unverbindlich.

3. KfW-Förderkredit beantragen

Sobald das Finanzierungskonzept komplett ist, beantragst du bei der bzw. über die Bank die Förderung sowie den Hauskredit. Beachte dabei: Bei vielen KfW-Darlehen muss die Antragstellung VOR Erwerb oder Bau des Eigenheims erfolgen.

4. KfW-Baufinanzierung abschließen

Liegt eine Kreditzusage für das KfW-Darlehen vor, kannst du den Vertrag bei der Bank unterschreiben. Das ausgezahlte Kapital setzt du dann für deinen Hausbau oder Hauskauf ein.

5. Bestätigung einreichen

Kreditnehmende, die ein klimafreundliches Wohngebäude mit KfW 297, 298 finanzieren, senden nach Ende der Bauarbeiten die „Bestätigung nach Durch­führung“ (BnD) an ihre Bank. Beim Hausbau wird dieses Formular von der Expertin oder dem Experten für Energieeffizienz (EEE) angefertigt. Im Fall eines Immobilienkaufs erstellt der Fertighaus­hersteller oder Bauträger die BnD.

Zuschuss beantragen

Abweichend zum KfW-Baukredit übermittelst du den Antrag für einen Zuschuss (kein Tilgungszuschuss) direkt an die Förderbank.

KfW-Darlehen für deinen Neubau

Von KfW-Immobilienkrediten können grundsätzlich sowohl Hausbauende als auch Hauskaufende profitieren. Darüber hinaus unterscheidet die KfW klimafreundliche und herkömmliche Neubauten.

Welche KfW-Darlehen für einen Neubau aktuell verfügbar sind, lässt sich dieser Tabelle entnehmen:

KfW-Darlehen
Was wird gefördert?
Wer wird gefördert?
KfW Wohneigentumsprogramm Kredit 124
Kauf oder Bau einer Immobilie
alle Hauskaufenden und Hausbauenden, die Wohnraum selbst nutzen
Klimafreundlicher Neubau Wohngebäude Kredit 297, 298
Erstkauf oder Neubau eines energieeffizienten Eigenheims
private Hausbauende und Hauskaufende (Erstbezug), Unternehmen und weitere
Wohneigentum für Familien Kredit 300
Erstkauf oder Neubau eines energieeffizienten Eigenheims
Familien und Alleinerziehende mit Kindern, deren Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegt
Erneuerbare Energien Standard Kredit 270
Anlagen, die Wärme und/oder Strom produzieren
Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler/-innen, Körperschaften und weitere

Was ist eigentlich ein klimafreundlicher Neubau?

Zu den KfW-Darlehen klimafreundlicher Neubau gehören:

Damit du eine dieser KfW-Baufinanzierungen beantragen kannst, muss das neue Eigenheim mindestens der Förderstufe Klimafreundliches Wohngebäude entsprechen.

Hierfür hat die Immobilie folgende Minimalkriterien zu erfüllen:

  • Effizienzhaus-Stufe 40
  • Kohlenstoffdioxid-Emission über gesamten Gebäudelebenszyklus ist gering genug, sodass das Eigenheim das „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude Plus“ erhält
  • kein mit Gas, Öl oder Biomasse betriebenes Heizungssystem

Was steckt hinter dem Begriff Effizienzhaus beim Neubau?

Effizienzhaus bezeichnet ein energetisches Qualitätsniveau für Wohngebäude. Es wird anhand dieser Merkmale ermittelt:

  • gesamter Energiebedarf des Wohnobjekts
  • Zustand der Wärmedämmung der Außenhülle

Bei einer Effizienzhaus-Stufe 40 bspw. braucht das Wohngebäude nur 40 Prozent der Primärenergie im Vergleich zu einer Referenzimmobilie nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG).

KfW Darlehen für Bestandsimmobilien

Für bereits bestehende Wohnungen und Häuser gibt es ebenfalls KfW Immobilienkredite. Möchtest du ein solches Eigenheim kaufen oder sanieren? Dann spielt es bei der Förderung eine Rolle, ob es sich um ein gewöhnliches Wohngebäude oder ein Effizienzhaus handelt.

Darüber hinaus werden KfW-Darlehen hierfür vergeben:

  • zur Förderung erneuerbarer Energien
  • zur Barrierereduzierung

Die aktuellen KfW-Förderkredite für Bestandsimmobilien in der Übersicht:

KfW-Darlehen
Was wird gefördert?
Wer wird gefördert?
KfW Wohneigentumsprogramm Kredit 124
Kauf oder Bau einer Immobilie
alle Hauskaufenden und Hausbauenden, die Wohnraum selbst nutzen
Wohngebäude  Kredit 261 der Bundesförderung für effiziente Gebäude
energetische Komplettsanierung oder Kauf einer zum Effizienzhaus sanierten Immobilie
Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Unternehmen und weitere
Erneuerbare Energien Standard Kredit 270
Anlagen, die Wärme und/oder Strom produzieren
Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler/-innen, Körperschaften und weitere
Altersgerecht Umbauen  Kredit 159
Maßnahmen, um Barrieren zu reduzieren, zum Einbruchschutz und mehr
Eigenheimbesitzende, Mietende, Wohnungseigentümergemeinschaften und weitere

Kombiniere Baufinanzierung und KfW-Darlehen

Ein neues Eigenheim – insbesondere ein klimafreundliches Wohngebäude – schlägt für gewöhnlich mit einer mittleren bis höheren sechsstelligen Summe zu Buche. Ein KfW-Immobilienkredit allein ist meist nicht ausreichend. Aus diesem Grund dient ein KfW-Darlehen nur als ein Baustein deiner Immobilienfinanzierung. Die zweite Säule bildet ein klassischer Hauskredit von einer Bank.

Für ein tragfähiges Finanzierungskonzept, das mehrere Kredite miteinander kombiniert, gehst du Schritt für Schritt vor:

Schritt 1: Lass dich beraten

Das Thema Immobilienfinanzierung mag anfangs etwas kompliziert erscheinen. Umso wichtiger ist ein verlässlicher, unabhängiger Finanzierungspartner wie Baufi24. Als solcher beraten wir dich ebenso individuell wie umfassend. Melde dich am besten frühzeitig bei uns. Wir beraten dich rund um das Thema Baufinanzierung - von der Immobiliensuche bis zur Anschlussfinanzierung und darüber hinaus.

Schritt 2: Unverbindliches Finanzierungsangebot anfertigen lassen

Auf Grundlage deines Kapitalbedarfs plant unser Team deine Immobilienfinanzierung, bestehend aus:

Für deinen günstigen Immobilienkredit vergleichen wir die Angebote von über 500 Banken. Hierbei finden wir die für dich optimale Kombination.

Kostenloser Baufinanzierungsrechner

Mit dem Baufinanzierungsrechner kannst du online selbst verschiedene Varianten für deine Finanzierung durchspielen. Monatliche Rate, Tilgungssatz, Nebenkosten: Erstelle einen exemplarischen Tilgungsplan.

 

Schritt 3: Anträge für Immobilienkredit und KfW-Baufinanzierung stellen

Hast du dich entschieden, beantragst du die Darlehen bei der ausgewählten Bank. Sie leitet dann den Antrag für den KfW-Immobilienkredit an die Förderbank weiter.

Schritt 4: Darlehenszusagen erhalten und Traum vom Eigenheim verwirklichen

Hältst du u. a. nach erfolgreicher Bonitätsprüfung und unter Einhaltung aller notwendigen Anforderungen die Kreditbewilligungen in Händen, kannst du dein Projekt in die Tat umsetzen und deine Immobilie kaufen, bauen oder sanieren.

Verschiedene KfW-Baukredite miteinander kombinieren

In einigen Fällen ist es möglich, nicht nur ein Förderprodukt, sondern mehrere KfW-Förderungen zu erhalten und miteinander zu kombinieren. Lass dich beraten, wie du am besten von welchem KfW Darlehen und Zinsen profitieren kannst.

Wie viel Eigenkapital ist notwendig, welche KfW-Förderung kannst du beantragen, welche Darlehensart ist die richtige: Kontaktiere uns und lass dich unverbindlich von unseren erfahrenen Experten und Expertinnen für Finanzierungen beraten.

Wir schicken dir ein kostenloses Finanzierungsangebot und erarbeiten ein optimales Finanzierungskonzept dass zu dir und deiner persönlichen und finanziellen Situation passt.

Häufig gestellte Fragen: KfW-Darlehen

  • Kann ich ein KfW-Darlehen vorzeitig ablösen?

  • Wie hoch ist die Tilgung bei KfW-Darlehen?

  • Wie hoch sind die Zinsen bei KfW-Darlehen?

  • Welches KfW-Darlehen für Sanierung?

  • Welches KfW-Darlehen für Hauskauf?

  • Welches KfW-Darlehen für Hausbau?

* Stand 08.12.2023. Alle Informationen auf dieser Seite sind unter Vorbehalt. Zinsen und Konditionen sowie Inhalte und Status der KfW-Förderprogramme können sich jederzeit ändern.

97 % unserer Kunden und Kundinnen empfehlen uns weiter:
4,9 von 5 Sternen
Basis: 4.800 Kunden und Kundinnen
  • Für uns, die zum ersten mal überhaupt eine Immobilienfinanzierung machen und somit recht wenig Ahnung haben ist es ein Segen, so gut beraten und unterstützt zu werden.
    Stefan F.
    April 2023
  • Die Beratung war ausgezeichnet, kompetent und vor allen Dingen unabhängig und kundenorientiert.
    Werner
    April 2023
  • Wenn Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen und kompetenten Baufinanzierungsvermittler mit sehr guten Konditionen sind, dann ist Baufi24 die perfekte Wahl. 
    GG
    April 2023
  • Sehr gute Beratung und 100% Weiterempfehlung
    Thomas K.
    April 2023
  • Kompetente, ehrliche und empfehlenswerte Finanzierungsberatung
    Ronja H.
    März 2023
  • Rundum guter Service! Super schnelle Terminvereinbarung. Unser Berater war super nett und er kennt eine Menge Kniffe, Tricks und Fördermöglichkeiten. 
    Silke J.
    März 2023
  • Hier berät kein geschulter Verkäufer, der Provision abgreifen will, sondern ein aufrichtiger und ehrlicher Mensch, dessen fachliche Beratung für uns das Beste war, was wir erlebt haben.
     
    Klare Empfehlung unsererseits, menschlich und höchst kompetent. Wirklich klasse Arbeit, weiter so!!!
    Christian B.
    März 2023
  • Ich habe über Baufi24 kurzfristig eine etwas kompliziertere Immobilienfinanzierung in sehr kurzer Zeit und sehr guten Konditionen (ca. 0,5% besser als bei einem anderen Finanzierungspartner) abgeschlossen.
    TF
    Februar 2023
Für uns, die zum ersten mal überhaupt eine Immobilienfinanzierung machen und somit recht wenig Ahnung haben ist es ein Segen, so gut beraten und unterstützt zu werden.
Stefan F.
April 2023
Die Beratung war ausgezeichnet, kompetent und vor allen Dingen unabhängig und kundenorientiert.
Werner
April 2023
Wenn Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen und kompetenten Baufinanzierungsvermittler mit sehr guten Konditionen sind, dann ist Baufi24 die perfekte Wahl. 
GG
April 2023
Sehr gute Beratung und 100% Weiterempfehlung
Thomas K.
April 2023
Kompetente, ehrliche und empfehlenswerte Finanzierungsberatung
Ronja H.
März 2023
Rundum guter Service! Super schnelle Terminvereinbarung. Unser Berater war super nett und er kennt eine Menge Kniffe, Tricks und Fördermöglichkeiten. 
Silke J.
März 2023
Hier berät kein geschulter Verkäufer, der Provision abgreifen will, sondern ein aufrichtiger und ehrlicher Mensch, dessen fachliche Beratung für uns das Beste war, was wir erlebt haben.
 
Klare Empfehlung unsererseits, menschlich und höchst kompetent. Wirklich klasse Arbeit, weiter so!!!
Christian B.
März 2023
Ich habe über Baufi24 kurzfristig eine etwas kompliziertere Immobilienfinanzierung in sehr kurzer Zeit und sehr guten Konditionen (ca. 0,5% besser als bei einem anderen Finanzierungspartner) abgeschlossen.
TF
Februar 2023
Top bewertet und vielfach ausgezeichnet

4,9 von 5 Sternen

Basis: 4.800 Kunden und Kundinnen

HB_TOPKundenberatung2023_Baufi24 Siegel TÜV Saarland Preis Leistung 10/2022 Preis-Champions_Branchengewinner_GOLD_2023_Baufi24 EM0823_BauFi_TOP_Vermittler