Finanzierungs­rechner

Mit unserem Finanzierungsrechner kannst du schnell und bequem eine Finanzierung für deine Immobilie berechnen und einen Tilgungsplan erstellen.

Das Wichtigste in Kürze

Wer seinen Hauskredit vorab selbst berechnen will, nutzt dafür am besten den Finanzierungsrechner.

Auf Grundlage der gewünschten Darlehenshöhe sowie verschiedener einstellbarer Parameter ermittelt das Tool die monatliche Rate, die Kreditlaufzeit und weitere Daten.

Benötigst du eine Finanzierung, solltest du umsichtig planen und frühzeitig eine Spezialistin oder einen Spezialisten von Baufi24 einbinden.

Sichere, hohe Einkünfte, viele Ersparnisse und ein sorgfältiger Angebotsvergleich verbessern die Chancen auf eine günstige Wohnungsfinanzierung.

So gehst du vor:
  • Informiere dich:

    Bei uns findest du Antworten auf alle deine Fragen und beste Konditionen für deine individuelle Immobilienfinanzierung!

  • Berechne deine Baufinanzierung:

    Spiele alle Varianten durch und finde deine perfekte Finanzierung.

  • Fordere dein persönliches Angebot an:

    Wir vergleichen die Zinsen von über 500 Banken und beraten dich zu allen Fragen rund um deine Finanzierung.

In diesem Artikel:
Author Sascha Neuendorf
Experte Immobilienfinanzierung
Aktualisiert am 11.06.2024

So verwendest du den Finanzierungsrechner

Der Erwerb oder Bau einer Immobilie ist ein großer Schritt, der gut geplant sein will. Neben der Auswahl eines geeigneten Objekts, hast du vor allem frühzeitig zu klären, wie dein Eigenheim finanziert werden soll. Hier kommt der Finanzierungsrechner ins Spiel. In diesen können Hausbauende den benötigten Kaufpreis der Immobilie direkt eingeben. Unter Berücksichtigung verschiedener Parameter, die sich individuell anpassen lassen, kalkuliert der Finanzierungsrechner dann deine Immobilienfinanzierung und zeigt eine Vielzahl wichtiger Eckdaten an.

Wie funktioniert der Finanzierungsrechner?

Das kostenlose Tool ist übersichtlich aufgebaut und simpel zu bedienen – auch dann, wenn du noch nicht mit sämtlichen Begriffen zum Thema Immobilienfinanzierung vertraut bist. Zum Ermitteln des Darlehensbetrags benötigt der Finanzierungsrechner nur einige wenige Angaben. Du hast du die Möglichkeit, wichtige Einflussgrößen der Hausfinanzierung an deinen persönlichen Bedürfnissen auszurichten. Im Rechner lassen sich u.a. diese Angaben machen:

  • Vorhaben: z. B. Kauf einer Immobilie, Hausbau, Anschlussfinanzierung
  • Bundesland
  • Wert/Kaufpreis
  • Eigenkapital
  • mögliche monatliche Rate
  • Sollzinsbindung
  • Sollzins p. a.

Um einen ersten Anhaltspunkt für deine Finanzierung zu erhalten, kannst du auch auf die im Rechner vorgegebenen Werte zurückgreifen oder diese individuell anpassen:

  • Tilgungssatz
  • Sollzins p. a.

Der Finanzierungsrechner berechnet deine Finanzierung

Nachdem du alle Werte zu deinem Immobilienkredit eingegeben hast, reicht ein kurzer Klick. In Sekunden kalkuliert das Tool deine Finanzierung:

die Höhe der monatlichen Rate inklusive Zins- und Tilgungsanteil für die Hauskauf-Finanzierung und liefert dir u.a. diese Werte:

Die zentralen Ergebnisse des Finanzierungsrechner sind dabei:

  • die monatliche Rate
  • der Sollzinssatz
  • der Nettodarlehensbetrag

Tilgungsplan

Praktisch: Der Finanzierungsrechner erstellt dir einen detaillierten Tilgungsplan über die gesamte Laufzeit und schlüsselt dabei pro Rate den Anteil der Zinsen und der Tilgung sowie die zum jeweiligen Zeitpunkt noch ausstehende Restschuld aus

Spiele mit dem Finanzierungsrechner einfach und schnell und natürlich kostenlos verschiedene Finanzierungsvarianten durch. Möchtest du ein individuellen Angebot? Dann kontaktiere uns und erhalte ein individuelles Finanzierungskonzept:

  • kostenlos
  • unverbindlich
  • professionell

Beispielrechnung zur Immobilienfinanzierung

Wie hilfreich der Finanzierungsrechner sein kann, lässt sich am schnellsten an einem Beispiel veranschaulichen:

Ein Ehepaar will demnächst eine Familie gründen und sucht dazu ein schönes Reihenhaus in Vorstadtlage. Über die Immobiliensuche finden die beiden ein geeignetes Objekt für einen Kaufpreis von 400.000 Euro. Zu diesem Betrag kommen die Nebenkosten des Erwerbs hinzu, um den Gesamtaufwand zu erhalten. In dem vorliegenden Fall belaufen sich die Nebenkosten auf 10 Prozent des Kaufpreises, also 40.000 Euro.

Finanzierungsrechner und Nebenkosten

Die Nebenkosten beim Hauskauf umfassen die Grunderwerbsteuer, Notargebühren, Grundbuchkosten sowie gegebenenfalls eine Maklerprovision. Insgesamt müssen Immobilienkaufende mit Nebenkosten zwischen 10 und 15 Prozent des Kaufpreises rechnen.

Weiterhin verfügt das Paar aufgrund einer Erbschaft über 120.000 Euro an Rücklagen für die Finanzierung. Daraus errechnet sich der benötigte Kreditbetrag:

  • Wert/Kaufpreis: 400.000 €
  • + Nebenkosten (10 % des Kaufpreises): 40.000 €
  • - Eigenkapital: 120.000 €
  • Darlehensbetrag: 320.000 €

Nun tragen die Kreditinteressenten den Kaufpreis sowie den Darlehensbetrag in den Rechner ein. Zudem möchte das Paar sich die derzeitigen Bauzinsen für eine längere Zeit sichern. Hierzu wählt es eine Sollzinsbindung von 15 Jahren.

Die Höhe des gewährten Sollzinses kalkuliert das Tool automatisch. Überdies wünschen die Eheleute aktuell eine etwas geringere finanzielle Belastung und wählen daher einen anfänglichen Tilgungssatz von 2 Prozent. Nach 5 Jahren soll sich der Tilgungssatz auf 4 Prozent erhöhen, um die Immobilienfinanzierung rascher abzubezahlen.

Hier alle Eingaben auf einen Blick:

  • Kaufpreis der Immobilie: 400.000 €
  • Darlehensbetrag 320.000 €
  • Sollzins: automatisch berechnet
  • Sollzinsbindung: 15 Jahre
  • Tilgungssatz im ersten Jahr: 2 %
  • Tilgungssatz im sechsten Jahr: 4 %

Der Finanzierungsrechner gibt unter anderem diese Ergebnisse aus (Stand: 07.03.2023):

  • monatliche Rate zu Beginn: 1.573,33 €
  • monatliche Rate ab dem 6. Jahr: 2.106,67 €
  • Sollzins p. a.: 3,90 %
  • Laufzeit des Darlehens bis zur Volltilgung: 19 Jahre, 8 Monate
  • Restschuld nach 15 Jahren: 111.698,68 €
  • gesamte Zinszahlungen bis zur Volltilgung (bei unverändertem Sollzins): 149.991,98 €

In den ersten 5 Jahren zahlt das Paar eine Rate von rund 1.573 Euro pro Monat. Nach dem Tilgungssatzwechsel beläuft sich die monatliche Belastung auf circa 2.100 Euro. Dafür sind die Eheleute nach weniger als 20 Jahren schuldenfrei. Vollziehe dieses Beispiel mit dem Finanzierungsrechner gerne selbst nach und setze dabei deine eigenen Werte ein.

Von der Budgetplanung bis zum Einzug ins Eigenheim: Ablauf einer Hausfinanzierung

Wer seine Wohnträume verwirklichen möchte, geht am besten gezielt und strukturiert vor. Bevor du nach einem neuen Eigenheim und einer Baufinanzierung suchst, stellst du dir daher folgende Frage: Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?

Ermittle erst deine persönliche Finanzsituation, bevor du dir ein Eigenheim suchst

Um diese Frage zu klären, ermittelt der Hausbauende zuerst sein Budget. Am komfortabelsten erledigst du das mit dem Baufi24 Budgetrechner. Dazu gibst du unter anderem die höchstmögliche Rate sowie das Eigenkapital vor, das für deine Wohnungsfinanzierung zur Verfügung steht.

Finanzierungsrechner und Haushaltsrechnung

Zum Bestimmen der maximalen Rate machst du eine realistische und detaillierte Haushaltsrechnung. Bei einer konkreten Berechnung sind dir die Baufi24 Expertinnen und Experten jederzeit behilflich.

Das Tool kalkuliert nun die maximale Kredithöhe sowie den höchstmöglichen Kaufpreis des Hauses. Bereits zur Budgetermittlung ist es sinnvoll, dass du einen Baufi24 Profi in deine Planungen einbeziehst. Dieser gibt dir auch zum Thema Eigenkapital Auskunft. Grundsätzlich hat sich folgende Faustregel bewährt:

Hauskaufende finanzieren 20 bis 30 Prozent der Gesamtkosten ihrer Immobilienfinanzierung aus eigenen Mitteln.

Im nächsten Schritt geht es darum, eine geeignete Immobilie zu finden, die sowohl zu den eigenen Wünschen als auch zum festgesetzten Budget passt. Hast du dein Traumhaus schon gefunden? Dann steht einer Kontaktaufnahme zum Verkaufenden sowie einer anschließenden Preisverhandlung beim Hauskauf nichts mehr im Wege!

Mit Finanzierungsrechner Kreditrate kalkulieren und Angebot bei Baufi24 einholen

Sobald sich beide Parteien auf einen Kaufpreis geeinigt haben, lässt sich die dafür erforderliche Kreditrate über den Finanzierungsrechner bestimmen. Für ein verbindliches Angebot einer Bank wendest du dich am besten zeitnah an eine Baufi24 Spezialistin oder einen Spezialisten. Der Profi sichtet dann die Angebote von mehr als 500 Finanzdienstleistern, um die für dich optimale Immobilienfinanzierung zu finden. Darüber hinaus prüft der Beratende alle infrage kommenden Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel eine KfW-Förderung.

Nachdem du eine verbindliche Finanzierungszusage vonseiten der Bank erhalten hast, kannst du deinen Kaufvertrag unterschreiben. Dies erfolgt im Rahmen eines gesetzlich vorgeschriebenen Notartermins. Der Notar lässt zudem den neuen Besitzenden sowie eine Grundschuld ins Grundbuch eintragen. Letztere dient dem Kreditgebenden zur Absicherung der Hausfinanzierung.

Nutze das bereitgestellte Darlehen zum Hauskauf

Mit dem aus dem Immobilienkredit ausgezahlten Geld überweist du als Nächstes den vereinbarten Kaufpreis an den Verkaufenden. Zu diesem Zeitpunkt zahlt der Hausbauende ebenso sämtliche Nebenkosten für den Hauskauf, darunter die Grunderwerbsteuer und Notargebühren.

Hauskaufende finanzieren ihr Eigenheim für gewöhnlich über ein Annuitätendarlehen. Bei einem solchen profitierst du von

  • festen Zinsen während der Sollzinsbindung
  • konstanten Raten für viele Jahre
  • einer guten Planbarkeit

Die vereinbarten Raten bedienst du so lange, bis die gesamte Hauskauf Finanzierung getilgt ist. Danach bist du schuldenfrei.

Wie bekommen Kreditinteressenten niedrige Zinsen für ihre Finanzierung?

Mittlerweile haben die aktuellen Bauzinsen ihre historischen Tiefststände hinter sich gelassen: Von rund 0,5 Prozent für ein Standarddarlehen liegen die Hypothekenzinsen aktuell bei 3,2 bis 4 Prozent. Neben dem aktuellen Zinsniveau wirkt sich auch die persönliche Finanzsituation des Darlehensnehmenden auf die Höhe des Sollzinses aus. Grundsätzlich hast du die Bank davon zu überzeugen, dass du die beantragte Finanzierung wie vereinbart zurückzahlen kannst. Ferner beträgt die Laufzeit für einen Immobilienkredit in der Regel viele Jahre. Aufgrund dessen interessiert sich der Darlehensgebende sowohl für die derzeitigen als auch zukünftigen Vermögensverhältnisse des Hausbauenden.

Damit du von besonders günstigen Hypothekenzinsen profitierst, muss die Bank deine Kreditwürdigkeit als hoch einstufen. Darlehensgebende berücksichtigen bei der Vergabe einer Baufinanzierung vor allem diese Kriterien:

  • Höhe und Zuverlässigkeit der Einkünfte
  • regelmäßige Ausgaben und Verbindlichkeiten
  • finanzielle Rücklagen und Ersparnisse
  • Vermögenswerte

Erzielst du ein sicheres, hohes Einkommen? In diesem Fall erhältst du günstigere Zinskonditionen für deine Immobilienfinanzierung. Beispielsweise ist das Risiko für einen Kreditausfall bei einer Beamtin wesentlich geringer als bei einem Selbstständigen mit schwankenden Einkünften. Deshalb verfügen Baufinanzierungen für Beamte über niedrigere Sollzinsen.

Finanzierungsrechner und Bonität

Wenn die Darlehensrate nicht mehr als 35 Prozent deines Haushaltseinkommens ausmacht, reichen deine Einkünfte für die Finanzierung in der Regel aus.

Ausgaben und Verbindlichkeiten beeinflussen ebenfalls die Bonität. Solltest du etwa unterhaltspflichtig sein, reduziert das dein für die Kreditrate frei zur Verfügung stehendes Einkommen. Überdies wirken sich Schulden aller Art beziehungsweise SCHUFA-Einträge negativ auf die Kreditwürdigkeit aus, wenn du eine Wohnung finanzieren möchtest. In der Folge erhebt der Darlehensgebende einen Risikoaufschlag in Form eines höheren Sollzinses für die Baufinanzierung.

Hast du Kapital angespart, kannst du dieses in die Hausfinanzierung einbringen. Hauskaufende, die mehr als 20 Prozent der Kaufsumme aus eigenen Mitteln aufwenden, kommen regelmäßig in den Genuss besserer Bauzinsen. Hintergrund: Viel Eigenkapital vermindert die Gefahr für die Bank, dass der Wohnungskredit nicht vertragsgemäß zurückgezahlt wird. Gerade in Zeiten steigender Hypothekenzinsen sind umfangreiche Ersparnisse für dich ein entscheidender Vorteil bei der Hausfinanzierung.

Bist du schon Eigentümerin oder Eigentümer einer Immobilie? Diese lässt sich bei der Finanzierung als Sicherheit hinterlegen. Im Gegenzug gewährt dir der Kreditgebende attraktivere Sollzinsen. Außerdem ist ein möglichst niedriger Beleihungsauslauf ratsam. Das reduziert nämlich ebenfalls deine Hypothekenzinsen.

Finanzierungsrechner und Beleihungsauslauf

Der Beleihungsauslauf errechnet sich so: (Benötigter Kredit - Eigenkapital) x 100 / Beleihungswert

Neben der Nutzung des leistungsfähigen Finanzierungsrechners ist eine persönliche, unabhängige Beratung zur Immobilienfinanzierung am wichtigsten. Fordere jetzt ein Zins-Angebot an oder vereinbare einen kostenfreien und unverbindlichen Gesprächstermin!

Häufig gestellte Fragen: Finanzierungsrechner

  • Was bringt der Rechner?

  • Welche Eingaben sind beim Finanzierungsrechner möglich beziehungsweise notwendig

  • Was für Ergebnisse liefert das Tool?

  • Wie aussagekräftig sind die Ergebnisse der Berechnung?

Artikel teilen:

Top bewertet und vielfach ausgezeichnet

HB_TOPKundenberatung2023_Baufi24 Siegel TÜV Saarland Preis Leistung 10/2022 Siegel_Preis-Champions_Branchengewinner_GOLD_2024_Baufi24 EM0823_BauFi_TOP_Vermittler