Teilen auf LinkedIn Teilen auf Pintrest Teilen auf Xing Teilen auf Google Plus Teilen auf Twitter Teilen auf X Per Email versenden
Sie sind hier:
» Bauzinsen: Top Zinskonditionen für die Baufinanzierung
Thema des Artikels:

Bauzinsen

Inhaltlicher Bezug:

Konditionen, Chart, Zinsentwicklung

Bewertung des Artikels:
4.7/5. Bewertung basierend auf 1092 Kundenstimmen.

Bauzinsen Stand: 25.04.2017 - 12:15 Uhr

5 Jahre Sollzinsbindung

Beleihungswert¹
Sollzins²
Eff. Jahreszinssatz³
bis 50 %
0,75 %
0,75 %
bis 70 %
0,62 %
0,62 %
bis 80 %
0,81 %
0,81 %
bis 90 %
1,05 %
1,06 %
ab 90 %
1,51 %
1,57 %
¹ Wert des Beleihungsobjektes
² Gebundener Sollzins pro Jahr
³ Effektiver Jahreszinssatz

10 Jahre Sollzinsbindung

Beleihung¹
Sollzins²
Eff. Jahreszinssatz³
bis 50 %
1,04 %
1,07 %
bis 70 %
0,99 %
1,00 %
bis 80 %
1,18 %
1,19 %
bis 90 %
1,34 %
1,37 %
ab 90 %
1,69 %
1,73 %
¹ Wert des Beleihungsobjektes
² Gebundener Sollzins pro Jahr
³ Effektiver Jahreszinssatz

15 Jahre Sollzinsbindung

Beleihung¹
Sollzins²
Eff. Jahreszinssatz³
bis 50 %
1,48 %
1,51 %
bis 70 %
1,47 %
1,48 %
bis 80 %
1,60 %
1,63 %
bis 90 %
1,78 %
1,81 %
ab 90 %
2,30 %
2,34 %
¹ Wert des Beleihungsobjektes
² Gebundener Sollzins pro Jahr
³ Effektiver Jahreszinssatz

20 Jahre Sollzinsbindung

Beleihung¹
Sollzins²
Eff. Jahreszinssatz³
bis 50 %
1,71 %
1,74 %
bis 70 %
1,71 %
1,72 %
bis 80 %
1,87 %
1,90 %
bis 90 %
2,02 %
2,05 %
ab 90 %
2,66 %
2,71 %
¹ Wert des Beleihungsobjektes
² Gebundener Sollzins pro Jahr
³ Effektiver Jahreszinssatz

25 Jahre Sollzinsbindung

Beleihung¹
Sollzins²
Eff. Jahreszinssatz³
bis 50 %
2,08 %
2,11 %
bis 70 %
2,13 %
2,17 %
bis 80 %
2,23 %
2,27 %
bis 90 %
2,32 %
2,36 %
ab 90 %
2,79 %
2,84 %
¹ Wert des Beleihungsobjektes
² Gebundener Sollzins pro Jahr
³ Effektiver Jahreszinssatz

30 Jahre Sollzinsbindung

Beleihung¹
Sollzins²
Eff. Jahreszinssatz³
bis 50 %
2,21 %
2,25 %
bis 70 %
2,26 %
2,30 %
bis 80 %
2,36 %
2,40 %
bis 90 %
2,37 %
2,41 %
ab 90 %
2,81 %
2,86 %
¹ Wert des Beleihungsobjektes
² Gebundener Sollzins pro Jahr
³ Effektiver Jahreszinssatz

Repräsentatives Beispiel

Bauzinsen

Bauzinsen aktuell, als Chart und zum selbst berechnen

Wir zeigen Ihnen hier unsere aktuellen Bauzinsen. Diese Zinsen werden werktäglich ermittelt und stellen jeweils die Bestzinsen aller von uns verglichenen Banken dar. Bitte beachten Sie, dass regional Anbweichungen bei den Bauzinsen möglich sind.

Bauzinsen werden heute sehr individuell kalkuliert. Deshalb bitten wir um Verständnis dafür, dass diese Zinsen nur als exemplarisch für Ihre Baufinanzierung zu verstehen sind. Abweichungen in der Objektbewertung, der Qualität des Standortes und individuelle Auslegungen der Banken führen durchaus zu Abweichungen.

Den schnellsten Überblick erhalten Sie mit der Bauzinsbox in der Sie für jede übliche Sollzinsbindungsfrist fünf verschiedene Zinswerte finden. Diese unterscheiden sich nach der Beleihungsquote des Objektes, der für Ihre Baufinanzierung maßgeblich ist. Diese Quote stellt den prozentualen Anteil des Objektwertes dar, der finanziert wird.

Bauzins-Chart - Zinsentwicklung für die Baufinanzierung

Bauzinsen mit Betrachtung der EZB Leitzinsen - Effektive Jahreszinsen für Nettodarlehensbetrag von 150.000 Euro bei einer Beleihung von 50%

(Durch Klick auf die farbigen Punkte in der Legende können Sie die Zinsbindungen aus- oder einschalten.)

Zinsentwicklung Bauzinsen

Benutzerdefinierter Zeitraum

Von: bis:

Wichtiger Hinweis: Die hier angezeigten Bauzinsen (Sollzinsen) stellen kein Angebot im Sinne der Verbraucherkreditrichtlinie (VKR) und/oder der Preisangabenverordnung (PAngV) dar. Die Konditionen können je nach Region, Objekt und Bonität abweichen. Für eine Anschlussfinanzierung sind ebenfalls abweichende Werte zu erwarten. Gerne berechnen wir Ihnen einen individuellen Bauzins.

Bitte beachten Sie, dass sich die historische Zinsentwicklung der Bauzinsen nur bedingt für eine Prognose eignet.

Hier finden Sie unseren Baufinanzierungsrechner für die Berechnung Ihrer Finanzierung.
Mit Hilfe dieses interaktiven Bauzins-Charts können Sie sich die Zinsentwicklung seit dem 01.05.1973 ansehen. Wir zeigen Ihnen hier die Bauzinsen (nur private Baufinanzierungen) für 1A Hypotheken, einwandfreie Bonität des Kunden und eine Darlehensaufnahme von mindesten 150.000 Euro.

Die Daten vor 2006 basieren auf den Rendite-Indikationen für öffentliche Pfandbriefe und wurden mit einem von Baufi24 kalkulierten Marktdurchnittsaufschlag versehen, um so die aktuelle Kalkulationspolitik der Banken auf die Historie anzuwenden. Somit werden die Zinsen vergleichbarer, da sie durchgängig einheitliche Kalkulationsgrundlagen aufweisen.

Wie kann ich die aktuellen Konditionen vergleichen und persönlichen Bauzins berechnen?

Das interaktive Bauzins-Chart zeigt tagesaktuelle Zinsen und erlaubt ebenso einen Blick in die Vergangenheit. Sie können bis zu drei Sollzinsbindungen vergleichen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihre persönlichen Bauzinsen von den hier abgebildeten Werten abweichen können. Sie sehen Zinswerte für erstrangige Darlehen bei einwandfreier Bonität des Kunden und einer Darlehensaufnahme von mindesten 150.000 Euro. Für individuelle Berechnungen nutzen Sie bitte unseren Baufinanzierungsrechner oder die nach Zinsbindungsfristen sortierte Zinsbox.

Zinsprognose - Wie entwickeln sich die Bauzinsen?

  • Kurzfristig: Innerhalb der nächsten Wochen erwarten wir keine signifikanten Veränderungen. Es besteht kein Grund zur Eile. Wer ein passendes Objekt gefunden hat, sollte jedoch die besonders günstigen Zinsen zeitnah nutzen.
    » Angebot anfordern
  • Mittelfristig (bis zu vier Jahre): Die anhaltenden Interventionen der EZB am Kapitalmarkt sprechen aktuell nur für geringe bis moderate Zinssteigerungen in den nächsten Jahren.
    » Baufinanzierungsrechner
  • Langfristig: Auf lange Sicht ist mit deutlich steigenden Zinsen zu rechnen. Wir empfehlen deshalb möglichst lange Zinsbindungen und hohe Tilgungssätze zu bevorzugen.
    » Niedrige Raten bei der Baufinanzierung können zur Falle werden

Vergleich von mehr als 300 Banken

  • Baufi24 vergleicht für Sie die Zinsen und Konditionen von mehr als 300 Anbietern für Ihre persönliche Baufinanzierung.

    Fordern Sie noch heute ein kostenfreies und unverbindliches Angebot an und profitieren Sie von günstigen Zinsen und der hohen Beratungskompetenz unserer Finanzierungsspezialisten!

    » Angebot anfordern

Bauzinsen

Wie kann ich mir günstige Bauzinsen sichern?

Für Häuslebauer bringt die Finanzkrise einen positiven Effekt mit sich: Die Senkung der Leitzinsen und die Flucht der Anleger in Staatsanleihen haben dazu geführt, dass Banken und Sparkassen Hypothekendarlehen jetzt günstiger anbieten. Um gut einen Prozent sind die Zinsen für Baufinanzierungen gesunken, und liegen damit wieder auf einem Niveau wie zuletzt vor etwa drei Jahren.

Wer vorhat zu bauen oder eine Immobilie zu erwerben und die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, sollte das derzeit niedrige Zinsniveau also nutzen. Wichtig ist es natürlich, verschiedene Anbieter zu vergleichen, denn bereits kleine Abweichungen bei der Zinshöhe haben erhebliche Auswirkungen auf die monatlichen Belastungen. Wirklich profitieren von den günstigen Zinsen können Bauherren aber nur, wenn sie weitere Kriterien berücksichtigen. Das bedeutet zum einen, sich für die richtige Tilgungshöhe zu entscheiden.

Tipp:

Hier können Sie die Auswirkungen verschiedener Tilgungssätze selbst berechnen: Tilgungsrechner

Tilgungssatz an die günstigen Bauzinsen anpassen

Statt der üblichen Anfangstilgung von einem Prozent sollte der Kreditnehmer nach Möglichkeit mindestens eine Tilgungshöhe von zwei Prozent wählen. Weil sich dadurch die gesamte Laufzeit des Darlehens verringert, spart er somit auch Zinskosten. Zum anderen ist die Zinsbindungszeit ausschlaggebend.

In Hochzinsphasen ist eine kurze Zinsbindung ratsam, wenn schon bald mit sinkenden Zinsen zu rechnen ist. Die derzeitig extrem günstigen Bauzinsen sollten sich Bauherren hingegen so lange wie möglich sichern, also mindestens 15 oder 20 Jahre. Das spart nicht nur Kosten, sondern bringt auch eine hohe Planungssicherheit mit sich. Weil der Schuldenberg nach Ablauf der langen Zinsbindung schon stark verringert ist, kann der Kreditnehmer seine Rate so auch bei inzwischen gestiegenen Bauzinsen weiterhin problemlos bedienen.

Zinsen sichern mit Forward-Darlehen

Bauzinsen für Forward-Darlehen Auch Verbrauchern, die sich noch in der Zinsbindungsphase befinden, bietet das aktuelle Finanzierungsniveau Chancen. Mit einem Forward-Darlehen können sie sich bis zu 60 Monate im Voraus die günstigen Bauzinsen reservieren lassen. Für das Einfrieren der Zinsen verlangen die Anbieter gewöhnlich einen Zinsaufschlag von etwa 0,01 bis 0,03 Prozent. Dieser Prozentsatz fällt für jeden Monat an, den der Kreditnehmer den Vertrag im Voraus unterzeichnet hat.

Ein gutes Geschäft macht der Kunde eines Forward-Darlehens jedoch nur, wenn die Bauzinsen zu Beginn der neuen Laufzeit dann auch wirklich gestiegen sind. Bleiben sie etwa gleich hoch oder sinken sogar weiter, hat er das Nachsehen. Wer sich davor schützen möchte, kann ein Darlehen abschließen, das eine Kündigungsoption enthält. Diese gibt es allerdings nur gegen einen entsprechenden Zinsaufschlag (beispielsweise 0,3 Prozent). Damit erkauft sich der Darlehensnehmer das Recht, das Darlehen nach Auszahlung zu kündigen und auf ein günstigeres Darlehen umzusteigen, ohne eine Entschädigung zahlen zu müssen. So verringert er sein Risiko, aber auch entsprechend seine Gewinnchance.

Risiken überschaubar

Viele Verbraucher und Kreditnehmer sind angesichts der Finanzkrise verunsichert und fragen sich, was passiert wenn die Bank pleite geht. Die Risiken sind allerdings überschaubar. In der Ansparphase schützen die Sicherungsfonds von Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken das Spargeld der Anleger. Bausparkassen sichern die Kundengelder ebenfalls mit einem Einlagensicherungsfonds ab. Sollte das Kreditinstitut in eine Schieflage geraten, nachdem der Kunde das Darlehen ausbezahlt bekommen hat, ändert sich für ihn ebenfalls kaum etwas.

Wird die Bank von einem neuen Besitzer oder Verwalter übernommen, muss er eventuell seine Rückzahlungen auf eine neue Kontonummer überweisen. Ansonsten steigt die neue Gesellschaft in den alten Vertrag ein und dieser bleibt gültig, solange der Kreditnehmer seine Raten zahlt. Unsicher ist, ob die neue Gesellschaft dem Kunden am Ende der Zinsbindungszeit einen Anschlusskredit anbietet. Er sollte sich also gegebenenfalls rechtzeitig um eine weitergehende Finanzierung bei einer anderen Bank kümmern.

Informationen zu den angezeigten Bauzinsen

Die in der Zinsbox und im Tableau angezeigten Zinsen sind bundesweit für erstrangige Darlehen verfügbar, die nachfolgende Bedingungen erfüllen:
  • Darlehenssumme (=Nettodarlehensbetrag) 150.000 Euro
  • Auszahlung 100% (kein Disagio)
  • Beleihung¹ maximal 50% des Kaufpreises bzw. der Herstellungskosten. Die Zinsen in der Zinsbox (Zinsschieber) basieren auf den jeweiligen Einstellungen des Rechners.
  • Nur für wohnwirtschaftlich genutzte Objekte. Teilgewerbe, ggf. gegen Konditionsaufschlag, möglich.
  • Eigennutzung der Immobilie, Einwandfreie Bonität, gesichertes Angestelltenverhältnis
  • Auszahlung in einer Summe
Sollzins­bindung Tilgung Fester Soll­zins² Effektiver Jahreszins³
5 Jahre3,00% p.a.0,75% p.a.0,75% p.a.
10 Jahre3,00% p.a.1,04% p.a.1,07% p.a.
15 Jahre3,00% p.a.1,48% p.a.1,51% p.a.
20 Jahre3,00% p.a.1,71% p.a.1,74% p.a.
25 Jahre3,00% p.a.2,08% p.a.2,11% p.a.

Repräsentatives Beispiel

Darlehenssumme (=Nettodarlehensbetrag)150.000 Euro
Auszahlung100%
Sollzinsbindung10 Jahre
Tilgung2,00 p.a.
Fester Sollzins²1,58% p.a.
Effektiver Jahreszins³2,05% p.a.
Anfängliche monatliche Rate447,50 Euro.

Dieses repräsentative Beispiel unterstellt die Finanzierung von Darlehen bis 80% des Kaufpreises bzw. der Herstellungskosten und nur wohnwirtschaftliche Objekte.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Höhe etwaiger Gebühren (z.B. Teilauszahlungszuschläge), Auslagen (z.B. Grundbuchkosten) und sonstiger Kosten noch nicht im Detail bekannt. Sofern Gebühren, Auslagen und sonstige Kosten anfallen, die der Darlehensnehmer im Zusammenhang mit dem Vetrag zu tragen hat, erhöht sich der effektive Jahreszins entsprechend.

Begriffserläuterungen

¹ Beleihungswert: Beleihungswert bezeichnet den Wert einer Kreditsicherheit von dem mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden kann, dass er sich langfristig zu jedem beliebigen Zeitpunkt realisieren lässt. Der Beleihungswert bildet als Ausnahme die absolute Obergrenze, bis zu der ein Kreditinstitut aufgrund interner und gesetzlicher Vorschriften Kredite gewähren darf.
 
² Sollzins: Der Sollzins (früher Nominalzins) ist ein Kreditzins, der von Kreditinstituten für die Inanspruchnahme von Krediten dem Kreditnehmer berechnet wird.
 
³ Effektiver Jahreszins: Gesamtkosten ausgedrückt als jährlicher Prozentsatz des Gesamtkreditbetrags. Diese Angabe hilft Ihnen dabei, unterschiedliche Angebote zu vergleichen.

Baufi24 vor Ort

Baufinanzierung, Hausfinanzierung und Immobilienfinanzierung mit bundesweitem Preisvergleich in vielen deutschen Großstädten und Ballungszentren:
Baufi24 - Deutschlands großes Baufinanzierungsportal
Deutschlands großes Baufinanzierungsportal