Die Baufi24 GmbH wurde im Auftrag der WirtschaftsWoche hinsichtlich Kondtionen, Beratungs- und Servicequalität untersucht und im Gesamturteil mit sehr gut bewertet.

Baufinanzierung mit Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als 3 Mio. Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Portale für private Baufinanzierungen. Wir vergleichen für Sie die Angebote von mehr als 300 Banken, inklusive Service und umfangreicher Beratung.

Baufi24 wurde von der WirtschaftsWoche hinsichtlich Konditionen, Beratungs- und Servicequalität in der Kategorie Baufinanzierung mit dem Gesamturteil "sehr gut" bewertet.

Baufinanzierung wie es Ihnen passt

Sie möchten ein Konditionsangebot für eine günstige Baufinanzierung oder eine ausführliche Beratung vor Ort?

So funktioniert's:
  1. Finanzierungsvorhaben online eingeben (ca. 10 Min.)
  2. Termin vereinbaren oder Details am Telefon besprechen
  3. Ihr Finanzierungsspezialist ermittelt das günstigste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung

Warum die Finanzierung über Baufi24 häufig günstiger ist als bei ihrer Bank

Günstige Zinsen sind im Grunde nichts anderes als die Folge einer sehr schlanken Kostenstruktur, effizienter Partnerschaften und der Bündelung des Finanzierungsvolumens.

Weiterhin verfügen unsere Berater über weitreichende Erfahrungen zum Einsatz relevanter Fördermittel und senken damit ggf. zusätzlich die Kosten der Finanzierung.
Baufi24 ist ein bundesweites Expertennetzwerk aus mehr als 1.000 qualifizierten Finanzierungsspezialisten, die für Sie die jeweils besten Angebote für Ihre Immobilienfinanzierung ermitteln.

Unsere Experten begleiten Sie von der Anfrage über das günstige Anbgebot bis hin zur unterschriftsreifen Baufinanzierung und deren reibungslosen Abwicklung. Die Darlehensverträge schließen Sie grundsätzlich immer mit der finanzierenden Bank ab. Erfahren Sie mehr über Baufi24
%
Objektwert Euro
Nettodarlehen Euro
Monatsrate
inkl. 1% Tilgung*
Euro
Baufinanzierungsrechner
Bewertung der Seite (0 Stück):

Probleme beim Wohnriestern

Von Stephan Scharfenorth (Scha) - Schlagworte:

Probleme beim Wohnriestern



Es ist nicht alles Gold, was glänzt, und schon gar nicht beim Wohnriestern. Die Idee, für die Eigenheimzulage eine Ersatzförderung zu schaffen, ist richtig, aber das Eigenheimrente - so die offizielle Bezeichnung für das Wohnriestern - ist auch nicht ohne einige staatliche Hindernisse zu bekommen. In Einzelfällen ist diese Finanzierungsform auch gar nicht zu empfehlen.

Problem 1: Verfügbarkeit

Erst wenn er 10.000 Euro auf dem Konto der Riesteranlage angesammelt hat, kann der Riester-Sparer das Geld auch für die Finanzierung des Wohneigentums verwenden. Diese Grenzen gelten noch für 2008 und 2009, danach entfällt diese Beschränkung. Das bedeutet, dass in diesem Jahr nur all Jene zum Zug kommen, die bereits ab 2002 in einen Riestervertrag einzahlen. Zwar ist auch ein Übersparen des Riestervertrages möglich, dies kommt aber in der Praxis nur relativ selten vor. Die meisten Sparer werden so erst ab 2010 in den Genuss des Wohnriesterns kommen. Hier hat sich die Politik den Versicherungs- und Anlagegesellschaften bebeugt, die Angst davor hatten, dass Bauherren massiv auf die Anlagekonten zugreifen und so den Fonds und anderen Sparformen das Geld entziehen. Dies würde bei einigen Fonds erhebliche Probleme schaffen.

Problem 2: Versteuerung und Transparenz

Wie bei allen anderen Formen des Riestersparens ist bei Renteneintritt eine nachgelagerte Versteuerung vorgesehen. Da beim Finanzieren des Hauses aber das Geld bereits ausgegeben ist, wird durch das Finanzamt ein fiktives Konto angelegt, auf dem so getan wird, als ob es keine Auszahlung gegeben hat. Dabei werden Tilgungsraten der Immobilie mit zwei Prozent plus staatlicher Förderzulage zusammengerechnet. Der Ruheständler zahlt dann quasi im Alter die Steuer für nicht mehr vorhandenes Geld. Zum Rententritt kann er nun entscheiden, ob er alles auf einen Schlag oder in Raten über 25 Jahre abstottert. Hier sind dann durchaus Beträge von 10.000 Euro fällig. Der Häuslebauer, der Wohnriester einsetzt, muss also entsprechende Vorsorge betreiben, da er meist im Alter weniger Geld zur Verfügung hat als im Berufsleben.

Problem 3: Haltefrist der Immobilie

Der Rentner verpflichtet sich, seine Immobilie mindestens 20 Jahre nicht zu verkaufen oder zu verschenken, sofern er die Steuer auf einen Schlag überweist, andernfalls beträgt die Frist 25 Jahre, nämlich die Zeit der nachgelagerten Besteuerung des Wohnriesterns. Eine andere Regelung gilt nur, wenn der Riestersparer sein Riesterkonto noch im Berufsleben wieder aufgefüllt hat. Diese Haltefristen schränkt die Entscheidungsfreiheit des Immobilieneigentümers ein. Was geschieht, wenn er aus gesundheitlichen Gründen das selbstgenutzte Objekt schon vor Erreichen der 20-Jahres-Hatlefrist verkauft, um in eine seniorengerechte Immobilie einzuziehen? In diesen Fällen muss der Rentner nun je nach Haltedauer einen bestimmten Satz auf die 30 prozentige Ersparnis bei der Steuer ausgleichen. Die Nachbesteuerung entfällt nur, wenn ein Nachfolgeobjekt erworben wird.

Problem 4: Huckepackverträge

Ein weiteres Problem entsteht bei so genannten Huckepackverträgen. War es bislang so, dass es bei Ehepartnern ausreichte, dass nur einer den vollen Mindesteigenbeitrag erbringen musste, damit beide Ehepartner auch die Zulagen erhielten, so muss jetzt das Ehepaar zu beiden Teilen den Mindesteigenbetrag einzahlen, um an die Förderung zu kommen. Dabei gilt auch eine andere Berechnungsgrundlage. Die anrechenbare Grundzulage entfällt beim Huckepackvertrag, das heißt die Grundlagenzulage des Förderberechtigten ist nicht mehr bei der Berechnung des Mindesteigenbetrages zu berücksichtigen. Dadurch muss mehr Geld in die Riesterverträge fließen.
Schnellzugriff über Stichworte

Baufinanzierung

Baufinanzierungsrechner

Kreditprodukte

Privatkredite

Sonstiges

Weitere Angebote und Partner
Kostenlose Hompagetools
Partnerprogramm Baufinanzierung
Baufi24 News
Baufi24 Baufinanzierung

Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111A
22047 Hamburg

Email: anfragen@baufi24.de
Hotline: 0800 - 808 4000
(Anruf kostenfrei)

Impressum Datenschutz Zum Kontaktformular

Copyright © 2013 baufi24.de, Zinszwerge® ist eine geschützte Handelsmarke

Baufinanzierung, Hausfinanzierung und Immobilienfinanzierung mit bundesweitem Preisvergleich in vielen deutschen Großstädten und Ballungszentren:

| Artikel teilen:
Artikel Twittern Teilen auf Google+ Teilen auf Pinterest
| Gefällt mir:
Google +1