4.8/5. Bewertung basierend auf 12 Kundenstimmen. Wie gefällt es Ihnen?
Teilen auf LinkedIn Teilen auf Pintrest Teilen auf Xing Teilen auf Google Plus Teilen auf Twitter Teilen auf X Per Email versenden
» Zinsinfo anzeigen
Aktuelle Baufi24 Top-Zinsen
0,73%
gebundener Sollzins
Effektiver Jahreszins²:%
Repräsentatives Beispiel: Nettodarlehensbetrag 150.000 Euro, Sollzinsbindung 10 Jahre, Tilgung 2% p.a., fester Sollzins 1,64% p.a, effektiver Jahreszins 2,11% p.a., anfängliche monatliche Rate 455,00 Euro - für Darlehen bis 80% des Wertes wohnwirtschaftlicher Objekte.

Zinsen per Email:

Sie möchten über die Entwicklung der Bauzinsen informiert sein Der Zinsnewsletter kommt wann immer Sie es wünschen: täglich, wöchentlich oder monatlich bequem per Email zu Ihnen.
» Newsletter Bauzinsen

Weitere Artikel:

Förderprogramme für Bauherren in Baden-Württemberg - Teil 3

Schlagworte:

Förderprogramme für Bauherren in Baden-Württemberg - Teil 3


Neben der Landeswohnraumförderung bietet das Land Baden-Württemberg für Bau- und Kaufwillige zwei spezielle Förderungen. Im Rahmen des Programms "Wohnen mit Zukunft: Erneuerbare Energien" unterstützt die L-Bank den Einbau von heiztechnischen Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien mit einem zinsverbilligten Darlehen.


Förderfähige Vorhaben

Einen Antrag auf das Darlehen können Eigentümer oder Erwerber einer Immobilie mit bis zu drei Wohneinheiten stellen, die mindestens eine der Wohneinheiten selbst bewohnen. Für folgende Vorhaben gibt es Geld:
  1. Solarthermische Anlagen zur kombinierten Warmwassererzeugung und Raumheizung mit einer Fläche von mindestens 9 qm bei Flachkollektoren und 6 qm bei Vakuumröhrenkollektoren, gegebenenfalls inklusive des Einbaus von Zentralheizungen auf Basis von Gas/ Öl
  2. Biomasseanlagen
  3. Holzvergaser-Zentralheizungen
  4. Wärmepumpen
  5. Erdwärmeübertrager
  6. Kraft-Wärme-Kopplung - Einzelanlagen zur Wärmeversorgung

Gefördert werden die Kosten für die Anlagen und die unmittelbar damit verbundenen Maßnahmen, welche von einem Fachunternehmen durchgeführt werden müssen. Nicht gefördert werden Eigenleistungen, Eigenbauanlagen, Prototypen sowie gebrauchte Anlagen und Anlagen mit wesentlichen, gebraucht erworbenen Anlageteilen. Erhält der Bauherr Zuschüsse aus anderen Förderprogrammen, verringern sich die förderfähigen Kosten um diese Summe.


Das Darlehen - die Konditionen

Die L-Bank gewährt für die genannten Vorhaben ein Darlehen, das einen Betrag von mindestens 5.000 Euro umfasst. Der Höchstbetrag für eine Wohneinheit liegt bei 50.000 Euro. Bei Neubauten findet eine Auszahlung von 100 Prozent, bei Bestandsimmobilien in Höhe von 96 Prozent statt. Es gibt Darlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren bei zwei tilgungsfreien Anlaufjahren oder mit einer Laufzeit von zehn Jahren bei einem tilgungsfreien Jahr. Verbilligt wird der Kredit für den Zeitraum der ersten Zinsfestschreibung, wenn diese länger als zehn Jahre dauert, findet eine Neuberechnung nach diesem Zeitraum statt. Die Zinszahlungen fallen vierteljährlich zum Quartalsende an. Nach Ablauf der tilgungsfreien Zeit zahlt der Kreditnehmer vierteljährlich gleichbleibende Annuitäten, also die Summe aus Zins- und Tilgungsbeträgen. Er hat das Recht, jederzeit die Gesamtsumme oder Teilbeträge kostenfrei an die Bank zurückerstatten. Besichert werden die Darlehen banküblich, in der Regel durch Grundschulden. Für das Programm fällt keine Bereitstellungsprovision an. Über die Verwendung der Fördermittel muss nach Abschluss der arbeiten Auskunft gegeben werden.


Antragstellung und Auszahlung

Den Antrag auf die Förderung stellt der Kreditinteressent über seine Hausbank. Vor Beginn des Bauvorhabens muss er bei dieser ein Finanzierungsgespräch geführt haben, das aktenkundig ist, und außerdem dort einen Kostenvoranschlag für die geplante Maßnahme einreichen. Als Vorhabensbeginn gilt die Vergabe von Aufträgen für Bauleistungen oder der Kauf von Baumaterialien. Aufträge zur Planung des Vorhabens, beispielsweise an einen Architekten, gelten nicht als Vorhabensbeginn. Anschließend reicht das Kreditinstitut den Antrag innerhalb der nächsten drei Monate bei der L-Bank ein. Um das Darlehen abzurufen, stellt die Hausbank einen Auszahlungsantrag bei der L-Bank und leitet die Mittel dann an den Darlehensnehmer weiter. Summen bis 20.000 Euro zahlt die L-Bank in einem Betrag nach Abschluss des Vorhabens aus, liegt der Betrag darüber, kann der Kreditnehmer ihn auch in zwei Teilbeträgen abrufen.


Kombination mit anderen Programmen

Das zinsverbilligte lässt sich mit anderen Förderprogrammen kombinieren, insbesondere mit: 
  1. Darlehen im Rahmen der Landeswohnraumförderung
  2. LB-Bank-Darlehen aus dem Programm "Wohnen mit Kind"
  3. Darlehen aus dem KfW-Wohneigentumsprogramm
  4. KfW-Darlehen aus dem Programm "Energieeffizientes Bauen"
  5. Zuschüsse des Bundes nach den "Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuer-barer Energien im Wärmemarkt".
 
Baufi24 erreichte fünfmal Top-Platzierungen im Test von Focus Money 2016


 
Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111A
22047 Hamburg

Hotline: 0800 - 808 4000 - Anruf kostenfrei