Der Baufi24 Preisatlas: Quadratmeterpreise für Ihre Immobilie

Mit Baufi24 Immobilienpreise entdecken, Immobilien bewerten und günstig finanzieren

Der Baufi24 Preisatlas zeigt aktuelle Immobilienpreise & Quadratmeterpreise in ganz Deutschland und hilft bei der Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Kaufpreisatlas: Aktuelle Immobilien­preise auf einen Blick

8 Min. Lesezeit

Das Wichtigste in Kürze

  • Dank des Kaufpreisatlas wissen Sie in wenigen Sekunden, wie hoch der durchschnittliche Quadratmeterpreis in Ihrer Wunschregion ist.
  • Am deutschen Immobilienmarkt trifft die anhaltend hohe Nachfrage nach Eigentumswohnungen und Häusern auf ein begrenztes Angebot, was für erhöhte Wohnungspreise sorgt.
  • Da die Immobilienpreise in Deutschland aller Voraussicht nach in den kommenden Jahren weiter steigen, ist es grundsätzlich von Vorteil, lieber früher ein Haus zu kaufen als später.
  • Während sich über Immo-Shopping24 die neuesten Wohnobjekte am Immobilienmarkt finden lassen, ermittelt die Immobilienbewertung von Baufi24 den Wert eines bestimmten Wohnobjekts – und das ebenso rasch wie kostenfrei.

So gehen Sie vor

  • Suchen Sie über Immo-Shopping24 geeignete Wohnungen und Häuser in der gewünschten Region.
  • Öffnen Sie den Preisatlas und lassen sich die aktuellen Quadratmeterpreise für Immobilien in der bevorzugten Wohnumgebung anzeigen.
  • Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs finden unsere Immobilienexperten die passende Baufinanzierung für Ihr neues Eigenheim. Vereinbaren Sie jetzt einen kostenfreien Termin!

In diesem Ratgeber:

Wozu dient der Preisatlas und wie funktioniert er?

Wer den Traum von den eigenen 4 Wänden verwirklichen möchte, sollte diesen Schritt gründlich vorbereiten und planen. Dazu gehört ein gutes Verständnis davon zu haben, welche Immobilienpreise derzeit für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen aufgerufen werden. Je nach Region oder Stadt variieren diese unterschiedlich stark. Darüber hinaus verändern sich die Wohnungspreise fortwährend. Damit Sie möglichst schnell einen umfassenden Überblick zu den neuesten Quadratmeterpreisen erhalten, haben wir den Baufi24 Kaufpreisatlas entwickelt.

Familien, Singles oder Paare, die sich für ein Haus oder eine Eigentumswohnung interessieren, finden mit unserem Tool heraus, wie hoch die Immobilienpreise in der Wunschregion sind. Tippen Sie dazu die gewünschte Postleitzahl in die Suche ein. Alternativ können Kaufinteressenten auch über die Karte navigieren, um sich die Quadratmeterpreise in einer bestimmten Umgebung anzeigen zu lassen.

Generell profitieren vom Preisatlas nicht nur potenzielle Hauskäufer. Eigenheimbesitzer, die den Wert ihrer Immobilie bestimmen möchten, nutzen dieses praktische Hilfsmittel ebenfalls. Geben Sie einfach die Postleitzahl Ihres Wohnorts ein. Der Kaufpreisatlas informiert sodann über die aktuell zu zahlenden Quadratmeterpreise in der Region. Durch Multiplikation mit der jeweiligen Quadratmeterzahl erhalten Hauseigentümer einen guten Schätzwert für ihr Eigenheim.

Im Preisatlas findet sich für annähernd jede Postleitzahl innerhalb Deutschlands ein Kaufpreis pro Quadratmeter. Um verlässliche Ergebnisse liefern zu können, berücksichtigt der Atlas neben Angebotspreisen ebenso realisierte Verkaufspreise. Die dazu nötige Datenerhebung übernimmt die Sprengnetter GmbH. Somit lassen sich dem Preisatlas zu jeder Zeit zuverlässige Immobilienpreise je Quadratmeter entnehmen. Auf dieser Grundlage können Sie nun entscheiden, an welchem Ort Sie Wohneigentum kaufen oder bauen wollen.

Immobilienmarkt: der aktuelle Stand

Paar auf dem Weg zur Besichtigung einer Kaufimmoibilie
Die Entscheidung zum Kauf einer Immobilie wird meist unabhängig von der Lage auf dem Immobilienmarkt getroffen.

Nach wie vor träumen viele Mieter in Deutschland, in absehbarer Zeit in die eigenen 4 Wände zu ziehen. Zugleich ist das Angebot an geeigneten Häusern und Eigentumswohnungen – vor allem in beliebter Lage – begrenzt. Das hat entsprechende Auswirkungen auf den Immobilienmarkt: Die Wohnungspreise steigen – je nach Region mitunter deutlich. Zwischen den Jahren 2015 und 2019 haben sich laut Statistischem Bundesamt etwa die Kaufpreise für Häuser um fast 29 Prozent verteuert. Noch etwas höher fiel der Preisaufschlag für Bestandsimmobilien aus: 2019 betrug er annähernd 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2015.

In besonders beliebten Gegenden verdoppelten sich sogar die Immobilienpreise binnen 10 Jahren. Wenn Sie beispielsweise rund um die Ballungsräume Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main oder Köln ein Eigenheim suchen, müssen Sie mit den höchsten Quadratmeterpreisen innerhalb Deutschlands rechnen. Wesentlich geringere Wohnungspreise sind hingegen in ländlichen Regionen – insbesondere in Ostdeutschland – zu beobachten. Wer sich ferner für den Kauf einer Ferienwohnung interessiert, hat mittlerweile ebenfalls höhere Preise zu zahlen. Denn Wohnraum in Urlaubsregionen wird derzeit verstärkt nachgefragt, was die Preisentwicklung entsprechend beeinflusst.

Einige Fachleute gingen in letzter Zeit von fallenden Immobilienpreisen aus. Dies hat sich bisher nicht bewahrheitet: Die Nachfrage nach Eigenheimen ist gleichbleibend hoch. Damit Sie ein Gefühl für die derzeit aufgerufenen Quadratmeterpreise für Wohnungen und Häuser bekommen, nutzen Sie einfach den Baufi24 Preisatlas.

Mit welchen Immobilienpreisen ist zukünftig zu rechnen?

Ungeachtet verschiedener Krisen und fortwährender Rezessionssorgen erreichen die Preise für Eigenheime neue Höchststände. Zudem gehen die Spezialisten von Baufi24 davon aus, dass Wohneigentum langfristig noch teurer wird. Dies hängt mit der anhaltenden Nachfrage am Immobilienmarkt zusammen. Wichtige Einflussgrößen dafür sind:

  • Durchschnittseinkommen
  • Bevölkerungsentwicklung
  • Bauzinsen

Um ein Eigenheim erwerben zu können, benötigen Sie neben einigen Ersparnissen vor allem ein ausreichend hohes Einkommen. Sollten die Reallöhne zukünftig steigen, würde das den Spielraum für einen Haus- oder Wohnungskauf vergrößern. Hierbei haben gerade Arbeitnehmer, die in einem Mangelberuf tätig sind, gute Chancen auf regelmäßige Gehaltserhöhungen. Dank dieses zusätzlichen Geldes wagen vermutlich mehr Menschen den Schritt in die eigenen 4 Wände. Die Nachfrage nach Baugrundstücken und Bestandsimmobilien würde dadurch anziehen.

Weiterhin nehmen Experten an, dass die Bevölkerungszahl in Deutschland von derzeit rund 83 Millionen bis auf circa 85 Millionen im Jahr 2035 anwächst. Eine größere Bevölkerung aber braucht entsprechend mehr Wohnmöglichkeiten. Daher ist es wahrscheinlich, dass die Zahl der potenziellen Hauskäufer in den nächsten Jahren zunimmt. Steigen die Immobilienangebote nicht im gleichen Maße wie die Nachfrage, würde dies höhere Wohnungspreise bedeuten.

Womöglich wissen Sie es bereits: Die Hypothekenzinsen befinden sich auf einem sehr niedrigen Niveau. Hauskäufer zahlen für ihre Immobilienfinanzierung mittlerweile häufig weniger als 1 Prozent Sollzinsen. Gute Nachricht: Nach Meinung unserer Experten bewegen sich die Bauzinsen in den nächsten Jahren seitwärts – sie bleiben also unverändert günstig. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass geringe Hypothekenzinsen die Nachfrage nach Wohneigentum und Hauskauf-Finanzierungen steigern. Das wiederum hätte teurere Immobilienpreise zur Folge.

Wie Sie sehen, sprechen einige Argumente für zukünftig steigende Wohnungspreise in Deutschland. Zugleich dürfen sich Häuslebauer und Hauskäufer wohl weiterhin über attraktive Bauzinsen freuen. Ob in Anbetracht des aktuellen Immobilienmarkts jetzt oder erst später ein Hauskauf besser ist, lesen Sie im folgenden Abschnitt.

Haus oder Wohnung schnell kaufen oder noch warten?

Wann der beste Zeitpunkt für den Erwerb eines Eigenheims ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Kaufinteressenten sollten bei ihrer Entscheidung berücksichtigen:

  • persönliche Lebenssituation und -planung
  • finanzielle Verhältnisse
  • Immobilienpreise und -angebote
  • Bauzinsen

Bevor künftige Eigenheimbesitzer den Immobilienmarkt nach einem geeigneten Wohnobjekt durchforsten, ist es vernünftig, die eigene Lebenssituation realistisch einzuschätzen. So stellt sich nämlich die Frage, ob der Häuslebauer für die nächsten Jahre und Jahrzehnte an einem bestimmten Wohnort bleiben will und kann.

Es ist beispielsweise denkbar, dass eine Beförderung oder berufliche Neuorientierung einen Wohnortwechsel erforderlich macht. In einem solchen Fall mag es sinnvoller sein, nicht gleich ein Haus zu kaufen. Wessen Lebensmittelpunkt aber bereits feststeht oder wer eine Familie gründen möchte, kann einen zeitnahen Immobilienerwerb in Erwägung ziehen.

Erzielen Sie aktuell ein solides Einkommen? Ein solches ist in der Regel Voraussetzung für den Kauf einer Immobilie und den Abschluss einer Baufinanzierung. Beträgt die Höhe der geplanten Kreditrate nicht mehr als 30 Prozent des gesamten Nettoeinkommens, ist das Gehalt für gewöhnlich ausreichend. Darüber hinaus haben Hauskäufer meist einen Eigenkapitalbeitrag zum Immobilienkredit zu leisten. Durch diesen wird eine Darlehenszusage vonseiten der Bank deutlich wahrscheinlicher. Zudem verbessern eigene Ersparnisse die Kreditkonditionen.

Achten Sie deshalb darauf, dass Sie nicht weniger als 20 Prozent der Kaufsumme mit Eigenkapital bestreiten. Bei einem Gesamtbetrag von zum Beispiel 300.000 Euro wären das mindestens 60.000 Euro. Künftige Eigenheimbesitzer, die bereits über genug Eigenkapital verfügen, bringen sehr gute Voraussetzungen für einen zeitnahen Hausbau mit. Wenn dagegen das Einkommen oder die Ersparnisse zu gering sind, sollten Sie sich mit dem Hauskauf eventuell noch etwas gedulden.

Eigenkapital durch Bausparvertrag

Haben Sie derzeit nur wenige finanzielle Rücklagen, dann bauen Sie – wenn möglich – durch regelmäßiges Sparen Eigenkapital auf. Hierfür kann sich auch ein Bausparvertrag eignen.

Erlaubt die Lebens- und Finanzsituation den zeitnahen Kauf eines Eigenheims, lohnt sich ein Blick auf den Immobilienmarkt und dessen Entwicklung. Aktuell trifft ein beschränktes Angebot auf eine konstant hohe Nachfrage. Folglich sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Dies lässt sich auch bei einem Blick in den Kaufpreisatlas feststellen. Unsere Experten erwarten eine Fortsetzung dieses Trends. Aufgrund dessen ergibt es Sinn, besser früher als später eine Wohnung zu kaufen.

Es ist nämlich möglich, dass die Quadratmeterpreise in beliebten Regionen in einigen Jahren noch höher liegen als heute. Wer jetzt wartet, würde also später teurere Immobilienpreise zahlen. Kaufen Sie hingegen demnächst, hätten höhere Hauspreise in der Zukunft eine Wertsteigerung des Eigenheims zur Folge.

Neben der Preisentwicklung am Immobilienmarkt empfiehlt es sich außerdem, die Bauzinsen aufmerksam zu verfolgen. Diese liegen nach wie vor historisch niedrig. Hierdurch ergibt sich für Hauskäufer derzeit die Möglichkeit, Immobilienfinanzierungen mit sehr günstigen Sollzinsen abzuschließen.

Die Baufi24 Experten sehen Anzeichen dafür, dass der Trend zu geringen Hypothekenzinsen mittelfristig weiter anhält. Daher müssen Sie sich wegen der Zinsentwicklung nicht beeilen, ein Haus zu kaufen. Langfristig jedoch können die Bauzinsen wieder anziehen. Schieben Sie daher den Hauskauf nicht zu lange auf.

Alle relevanten Anbieter: Immobiliensuche mit Immo-Shopping24

Es gibt einige Wege, um das Eigenheim seiner Träume zu finden. Eine besonders einfache und schnelle Möglichkeit bietet Immo-Shopping24. Kaufinteressenten geben hier lediglich den gewünschten Wohnort sowie die Objektart ein. Ein kurzer Klick reicht und Sie bekommen die neuesten Immobilienangebote übersichtlich angezeigt. Mehrere Bilder der einzelnen Objekte verschaffen rasch einen umfassenden Eindruck vom Haus oder der Wohnung.

Weiterhin sehen Interessenten den Kaufpreis inklusive Quadratmeterpreis sowie die Höhe des zur Immobilienfinanzierung benötigten Darlehens. Die dafür zu zahlende Monatsrate können Sie dem vorgestellten Objekt ebenfalls gleich entnehmen. Genauere Informationen zum Baukredit verbergen sich hinter dem Reiter Finanzierungsdetails ansehen. Wer sich für eine der ermittelten Immobilien interessiert, kann außerdem über den entsprechenden Button direkt ein Finanzierungsangebot anfordern.

Haben Sie bereits konkretere Vorstellungen von Ihrem künftigen Eigenheim, besteht die Option, die Suche bei Immo-Shopping24 zu verfeinern. Kaufinteressenten können hierzu weitere Angaben machen:

  • Umkreis um vorgegebenen Ort
  • Kaufpreis bis
  • Eigenkapital
  • Tilgungssatz
  • Sollzinsbindung
  • Zimmer ab
  • Wohnfläche ab in Quadratmetern

Mit diesem Vorgehen liefert die Suche potenziellen Hauskäufern noch passendere Immobilienangebote. Generell findet Immo-Shopping24 alle relevanten zum Verkauf stehenden Wohnobjekte innerhalb Deutschlands. Probieren Sie es einfach aus und sichern Sie sich Ihr Traumhaus.

Kostenlose Immobilienbewertung – mit Baufi24

Der Preisatlas von Baufi24 verschafft Kaufinteressenten einen guten Überblick zu den in einer Region gezahlten Quadratmeterpreisen. Haben Sie überdies bereits ein bestimmtes Objekt im Blick? Oder möchten wissen, wie viel Ihr Eigenheim wert ist? Dann starten Sie die Immobilienbewertung von Baufi24. Das hilfreiche Tool führt den Benutzer in wenigen Schritten zu einem verlässlichen Schätzwert.

Zur Bewertung wird als Erstes ausgewählt, um welche Art von Immobilie es sich handelt. Neben Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern können Sie unter anderem den Wert von Mehrfamilien-, Reihen- und Bauernhäusern ermitteln lassen. Anschließend gibt der Interessent die Adresse des gewünschten Objekts an – möglichst mit Hausnummer, da das die Genauigkeit des Ergebnisses verbessert.

Immobilienbewertung für die Preiseinschätzung

Sie können die Immobilienbewertung ebenso dazu nutzen, um herauszufinden, ob der ausgewiesene Kaufpreis für ein konkretes Wohnobjekt angemessen ist.

Ferner spielt es bei der Immobilienbewertung eine Rolle, ob der Eigentümer das Haus selbst bewohnt oder vermietet. Nach Beantwortung dieser Frage benötigt das Tool die Wohnfläche und Grundstücksgröße der Immobilie in Quadratmetern. Für eine hinreichend präzise Wertermittlung sind zudem das Baujahr sowie das Datum der letzten Renovierung von Bedeutung. Geben Sie im Rahmen der Immobilienbewertung bitte auch Auskunft zur Anzahl der:

  • Zimmer
  • Badezimmer
  • Etagen im Haus
  • Garagenplätze
  • Parkplätze

Zuletzt bewertet der Kaufinteressent oder Eigenheimbesitzer Küche, Badezimmer, Fußboden sowie Fenster hinsichtlich Qualität und Bauzustand. Danach führt Baufi24 binnen Sekunden eine Immobilienbewertung durch. Als Resultat liefert das Tool den derzeitigen Marktpreis sowie den Quadratmeterpreis für das ausgewählte Objekt.

Nutzen Sie die Chance und bestimmen Sie mithilfe der Immobilienbewertung von Baufi24 den Wert Ihres Wunschhauses oder aktuellen Eigenheims. Wenige Klicks genügen für ein erstes zuverlässiges Ergebnis.

Wie beschrieben, bekommen Kaufinteressenten über den Preisatlas ein Gespür für die derzeit aufgerufenen Immobilienpreise am Markt. Benötigen Sie für ein Haus oder eine Wohnung die passende Baufinanzierung, dann zögern Sie nicht, sondern vereinbaren bei Baufi24 einen kostenfreien und unverbindlichen Termin.

Top bewertet und vielfach ausgezeichnet.

4,95 von 5 Sternen

Basis: 1.576 Kunden

Baufi24 - Bester Finanzdienstleister Baufinanzierung laut Handelsblatt
Baufi24 - Preis-Champions_Branchengewinner - Nr. 1 der Baufinanzierer - Vermittler
Baufi24 - Fairstes Produktangebot Baufinanzierung

Mal drüber reden? Mehr als 240 Mal in Deutschland. Zum Beispiel hier:

Ostfriesland

Ostfriesland

Martin Kenning
Haupstraße 172
26639 Wiesmoor

0800 808-4000 (kostenfrei)

Erster sein! Baufi24 Geschäftsstelle