05. Februar 2021

Baufi24 eröffnet zehn neue Geschäftsstellen im ersten Quartal

  • Hamburger Fintech sucht weitere zielstrebige Finanzierungsexperten*innen für die Eröffnung seiner lokalen Geschäftsstellen
  • Geschäftsstellen sollen in 2021 von aktuell rund 60 auf 100 anwachsen

Hamburg, 05.02.2021 – Die Baufi24 Baufinanzierung AG eröffnet im ersten Quartal 2021 zehn neue Standorte in Deutschland. Insgesamt baut das Unternehmen damit sein Netz der im Franchisesystem betriebenen, lokalen Geschäftsstellen auf rund 60 aus. Zu den neuen Baufi24-Standorten zählen Bonn, Gießen, Heilbronn, Lübeck, Ludwigsburg, München-Süd, das Münsterland, Oelde, Pforzheim und Reutlingen. Das Unternehmen sucht weiter zielstrebige Finanzierungsexperten für die Eröffnung seiner lokalen Geschäftsstellen in einem mehrfach ausgezeichneten Franchisesystem.

Mit seinen lokalen Niederlassungen und der erfolgreichen Onlineplattform gehört Baufi24 zu den großen Immobilienfinanzierungsvermittlern in Deutschland. 2020 konnte das Unternehmen seinen Umsatz nahezu verdoppeln und das abgeschlossene Finanzierungsvolumen um 110 Prozent steigern. Das Hamburger Fintech hilft Privatpersonen dabei, schnell und unkompliziert den besten Kredit für ihr Vorhaben zu erhalten und begleitet sie auf dem Weg zum Eigenheim – von der Immobiliensuche bis zur Finanzierung. Hierfür vergleicht das Unternehmen die Konditionen von mehr als 450 Banken. Die Website Baufi24.de bietet als Ratgeber- und Vergleichsseite viele wertvolle Informationen zu den Themen Immobilienfinanzierung sowie Hypothekenzinsen. Zum anderen stehen den Interessentinnen und Interessenten die lokalen Geschäftsstellen des Unternehmens Deutschlandweit offen. Hier können sie sich persönlich bei der Immobilienfinanzierung beraten lassen – und zwar kostenfrei.

„Die Baufinanzierungsbranche boomt“

Die Lizenzen für seine Geschäftsstellen vergibt Baufi24 im Franchisesystem. „Die Baufinanzierungsbranche boomt seit Jahren und profitiert aktuell sogar von einer steigenden Nachfrage nach Wohneigentum. Dabei verlagert sich das Geschäft der Immobilienfinanzierung immer mehr von den traditionellen Banken zu den Vermittlerinnen und Vermittlern. Ihr Marktanteil wird sich Schätzungen zufolge in den kommenden fünf Jahren verdoppeln. Bis 2025 verschieben sich rund 70 Milliarden Euro zu ihren Gunsten“, erklärt Michael Lorenz aus dem Baufi24-Vorstand. „Gleichzeitig sorgen Filialschließungen und Personalabbau in den Banken und Sparkassen bei vielen Angestellten für Unsicherheit und Frust. Die Selbstständigkeit mit einem gut eingeführten Franchisesystem ist in dieser Situation eine sehr attraktive Alternative.“

Noch besteht an vielen spannenden Standorten die Chance, als neuer Franchisenehmer eine Baufi24-Niederlassung zu gründen. Attraktive Standorte wie Düsseldorf oder Frankfurt sind beispielsweise noch unbesetzt, in Hamburg und Berlin werden auch weitere Geschäftsstellenleiterinnen oder -leiter gesucht. Das Ziel des Unternehmens ist es, bis Ende 2021 rund 100 Geschäftsstellen eröffnet beziehungsweise unter Vertrag zu haben.

Voraussetzung für die Gründung einer eigenen Baufi24-Niederlassung sind eine qualifizierte Ausbildung, die erfolgreiche Sachkundeprüfung als Immobiliendarlehensvermittler*in nach Paragraf 34i der Gewerbeordnung und umfangreiche Berufserfahrung im Bereich der Baufinanzierung. „Unsere neuen Geschäftsstellenleiterinnen und -leiter begleiten wir sehr eng mit dem engagierten Team unserer eigenen Acadamy“, sagt Michael Lorenz.

Pressekontakt

Lara Gräfin Vitzthum
Senior Manager PR & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 170 9653334
E-Mail: presse@baufi24.de

Wir nehmen Sie gern in unseren Presseverteiler auf.
Senden Sie uns dafür eine kurze Nachricht an: presse@baufi24.de