Der Stuttgart-Guide von Baufi24: So attraktiv sind die einzelnen Bezirke

Die große Studie zu den Stuttgarter Stadtteilen

Welcher Stadtteil bietet die meisten Vorzüge? Wir haben alle 23 Stuttgarter Bezirke untersucht und in wichtigen Kategorien der Lebensqualität bewertet.

Daheim im Kessel: Der Stuttgart-Guide von Baufi24

Wie kaum eine andere deutsche Großstadt bewahrt sich Stuttgart ein einzigartiges Gleichgewicht zwischen Tradition und Moderne. Spielerisch lebt die Kehrwoche neben der Elektromobilität weiter und schwäbische Mundart gehen mit innovativer Startup-Mentalität Hand in Hand. Etwa 630.000 Menschen nennen den Stuttgarter Kessel ihr Zuhause. Ihr Lebensmittelpunkt am schönen Fluss Neckar ist eingeschlossen von beschaulichen Weinbergen. In den letzten Jahren hat die Stadt auch offiziell ihr grünes Stadtprofil geschärft. Grün- und Erholungsflächen sollen sich schon bald wie ein grünes Band durch die Metropole ziehen. Beliebte Ausflugsziele und schnelle Flucht ins Grüne sind der Höhenpark Killesberg, das Bärenschlössle im Stuttgarter Westen und natürlich der über 600 Jahre alte Schlossgarten mit dem Zoologischen und Botanischen Garten – der Wilhelma – im Zentrum der Stadt.

Als Wiege des Automobils ist und bleibt die Region Stuttgart dem Auto treu verbunden. Inzwischen gilt Stuttgart als Modellregion für die Elektromobilität und als Schaufenster für die Fortbewegungsmittel der Zukunft. Zahlreiche Initiativen und Projekte arbeiten an einer Zukunft ohne Emissionen. Dafür treiben sie den Ausbau nötiger Infrastrukturen voran und sorgen dafür, dass innovative Verkehrskonzepte in neue Wohnungsbauprojekte integriert werden. Damit sichert sich Stuttgart auch für die Zukunft wichtige und lukrative Arbeitsplätze für die Region. Neben den Hauptsitzen von zwei großen deutschen Automobilherstellern, ist auch die Zulieferindustrie im Stuttgarter Umland stark vertreten.

Um noch mehr spannende Einblicke zu geben, haben wir eine Studie durchgeführt, in der die 23 Bezirke der Stadt Stuttgart in den sieben Kategorien Arbeit, Familie, Studium, Gastronomie und Nachtleben, Kultur, Sport und Freizeit sowie Verkehrsanbindungen untersucht wurden. Die Erkenntnisse aus den analysierten Faktoren offenbaren einen Einblick in die Vorzüge und Stärken der einzelnen Stadtbezirke Stuttgarts.

Inhalt:

Auswertungsergebnisse

Rang Bezirk Gesamtergebnis Arbeit Familie Studium Gastronomie und Nachtleben Kultur Sport und Freizeit Verkehrs-
anbindung
1 Mitte‎ 100 100 28,6 62,6 100 100 42,5 100
2 Bad Cannstatt‎ 82,5 40,4 100 86,2 30 50,4 100 48,9
3 Vaihingen‎ 61,1 81,3 54,3 58,7 7,6 18,3 63,1 77,2
4 Süd‎ 46,2 65,4 49,2 40,1 46 16,5 19,4 57,9
5 Ost‎ 44,2 42,5 34 48,8 36,4 21,7 30,7 71,3
6 Feuerbach 42,5 43,9 42,3 47,8 15,4 14,1 46,2 68,1
7 Möhringen‎ 41 49,8 49,9 41,3 5,9 20 51 53,3
8 Nord‎ 37,9 57,8 31,9 25,7 29,6 14,1 48,4 50,1
9 Zuffenhausen‎ 36,2 13 60,9 59,7 12 1,7 48,6 54,2
10 Plieningen‎ 31,4 24,2 19,9 67,4 0 8,7 41,7 66,8
11 West‎ 28,4 79,2 31,4 0 18,6 9,1 33,5 43,6
12 Mühlhausen‎ 27 2,3 42,3 100 7,9 16,5 21,5 18,7
13 Degerloch‎ 23,3 49 26,5 48,3 6,7 5,4 21,9 34,6
14 Weilimdorf‎ 22,3 29,4 37,1 67,8 2,8 3,7 6,6 40,6
15 Sillenbuch‎ 19,9 44 6 15,8 2,9 3,7 33,7 71,3
16 Münster‎ 16,8 0 15,3 74,9 13,6 5,4 33,5 21,1
17 Stammheim‎ 14,8 14,5 31,1 67,8 7,7 7,4 11,6 14,8
18 Botnang‎ 14,6 28,7 0 46,8 3 5,6 23,2 46,7
19 Obertürkheim‎ 10,7 12,6 19,8 41,1 5,5 5,6 4,4 47,4
20 Untertürkheim‎ 8,8 13,1 22,8 70,5 12,6 0 3,4 5,6
21 Wangen‎ 3,8 1,9 15,9 36,4 16,4 0 0 35,3
22 Birkach‎ 3,7 28 7,3 2,2 1,4 0 3,4 63,1
23 Hedelfingen‎ 0 9,5 17,2 42,6 7,3 1,7 10,6 0

Gesamtergebnis Skala: 100-0

Methodik

Um die Attraktivität der Stuttgarter Stadtbezirke für verschiedene Zielgruppen einzuschätzen, wurden die 23 Bezirke Bad Cannstatt‎, Birkach‎, Botnang‎, Degerloch‎, Feuerbach, Hedelfingen‎, Mitte‎, Möhringen‎, Mühlhausen‎, Münster‎, Nord‎, Obertürkheim‎, Ost‎, Plieningen‎, Sillenbuch‎, Stammheim‎, Süd‎, Untertürkheim‎, Vaihingen‎, Wangen‎, Weilimdorf‎, West‎ und Zuffenhausen‎ auf eine Vielzahl von Kriterien in folgenden sieben Untersuchungsfeldern analysiert: Arbeit, Familie, Studium, Gastronomie und Nachtleben, Kultur, Sport und Freizeit sowie Verkehrsanbindung.

Alle Einflussfaktoren tragen gleichwertig zum Endergebnis bei. Die Untersuchung wurde vor dem 5. März 2021 durchgeführt.

Untersuchungsfeld 1: Arbeit


Unternehmen, Startups und Nettoeinkommen

Informationen über Unternehmen und das durchschnittliche Nettoeinkommen auf Stadtbezirksebene stammen aus dem Datenkompass Stadtbezirke Stuttgart, Ausgabe 2019/2020 der Landeshauptstadt Stuttgart. Eine Aufstellung über Startups mit Sitz in Stuttgart wurden der Startup-Datenbank von Startup Region Stuttgart entnommen. Es wurden nur Unternehmen berücksichtigt, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Eine Zuordnung auf Bezirksebene erfolgte manuell.

Untersuchungsfeld 2: Familie


Schulen, Kitaplätze und Spielplätze

Informationen über Allgemeinbildende Schulen und Kitas auf Stadtbezirksebene stammen aus dem Schulfinder sowie dem Kitafinder der Landeshauptstadt Stuttgart. Eine Aufstellung über öffentliche Spielplätze wurde dem Portal Spielplatznet entnommen. Eine Zuordnung auf Stadtbezirksebene erfolge manuell.

Bevölkerungsdichte, Immobilien-Angebot und Quadratmeterpreis

Die Bevölkerungsdichte (Einwohner pro km²) auf Bezirksebene wurde dem Statistikatlas der Landeshauptstadt Stuttgart entnommen. Alle Informationen über zum Verkauf stehende Immobilien und durchschnittliche Marktpreise für Eigentumsimmobilien pro m² basieren auf Daten der PriceHubble Deutschland GmbH.

Untersuchungsfeld 3: Studium


Hochschulen und Bibliotheken

Eine Aufstellung über Universitäten, Hochschulen, Campusse und Akademien (staatlich und privat) wurde dem Stadtportal Stuttgart.de entnommen. Eine Aufstellung über Stadtteilbibliotheken wurde dem Portal der Stadtbibliotheken Stuttgart entnommen. Eine Zuordnung auf Bezirksebene erfolgte manuell.

Miete

Informationen über die durchschnittliche Miete pro Quadratmeter auf Stadtteilebene wurden dem Portal Mietpreisspiegel Tabelle entnommen. Der Mietpreis auf Bezirksebene wurde mithilfe eigener Berechnungen ermittelt.

Untersuchungsfeld 4: Gastronomie und Nachtleben


Restaurants, Lieferdienste und Clubs

Informationen über Restaurants und Clubs wurden verschiedenen Online-Branchenbüchern, wie z. B. Yelp und Resident Advisor, entnommen. Online-Branchenbücher arbeiten mit gemeinschaftlich zusammengetragenen Informationen, daher sind die Ergebnisse als ein Indikator für die Dichte an Restaurants und Clubs im untersuchten Bezirk zu betrachten. Die tatsächliche Gesamtmenge kann abweichen. Informationen über Lieferdienste wurden dem Vermittlungsportal Lieferando entnommen. Eine Zuordnung auf Bezirksebene erfolgte manuell.

Untersuchungsfeld 5: Kultur


Bühnen, Museen, Kinos

Aufstellungen über Bühnen, Museen und Kinos wurden dem Tourismusportal der Region Stuttgart (Bühnen, Museen) sowie dem Portal Cinema entnommen und durch manuelle Recherche ergänzt. Eine Zuordnung auf Bezirksebene erfolgte ebenfalls manuell.

Untersuchungsfeld 6: Sport und Freizeit


Fitnessstudios, Schwimmbäder, Kletteranlagen

Aufstellungen über Fitnessstudios und Kletteranlagen stammen aus dem Online-Branchenbuch Open Street Maps. Eine Aufstellung über Schwimmbäder in Stuttgart wurde dem Portal der Stuttgarter Bäder entnommen. Eine Zuordnung auf Bezirksebene erfolgte manuell. Open Street Maps arbeitet mit gemeinschaftlich zusammengetragenen Informationen, daher sind die Ergebnisse als ein Indikator für die Dichte an Fitnessstudios und Kletteranlagen im untersuchten Bezirk zu betrachten. Die tatsächliche Gesamtmenge kann abweichen.

Sport,- Freizeit,- und Erholungsflächen

Informationen über den Sport,- Freizeit,- und Erholungsflächen (m² pro Einwohner) auf Bezirksebene wurde dem Datenkompass Stadtbezirke Stuttgart, Ausgabe 2019/ 2020 der Landeshauptstadt Stuttgart entnommen.

Untersuchungsfeld 7: Verkehrsanbindung


Hauptbahnhof und Flughafen Stuttgart (STR)

Die durchschnittlichen Fahrzeiten bei Nutzung des ÖPNV in Minuten, die man vom Zentrum des Stadtbezirks bis zum Hauptbahnhof Stuttgart und zum Flughafen Stuttgart (STR) benötigt, wurden mit Hilfe des Kartendienstes Google Maps ermittelt.

Berechnung


Um die Ergebnisse aller untersuchten Stadtbezirke in einem Einflussfaktor miteinander vergleichen zu können, wurden die Ergebnisdaten auf einer Punkteskala von 0 bis 100 standardisiert. Der Stadtbezirk, der im jeweiligen Einflussfaktor am attraktivsten abschnitt, erhielt die Punktzahl 100. Der Stadtbezirk, der im jeweiligen Einflussfaktor am wenigsten attraktiv abschnitt, erhielt die Punktzahl 0. Die Punktzahl aller anderen Stadtbezirke ordnen sich ihrem Ergebnis entsprechend zwischen 0 und 100 ein. Das Auswertungsergebnis eines Untersuchungsfeld ergab sich aus der Summe der Punkte aller Einflussfaktoren in dem jeweiligen Untersuchungsfeld. Die Auswertungsergebnisse aller Stadtbezirke wurden ebenfalls standardisiert, um eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen.

Die Gesamtauswertung ergab sich aus der Summe aller Auswertungsergebnisse aller Untersuchungsfelder, welches ebenfalls auf einer Punkteskala von 0 bis 100 standardisiert wurde und die endgültige Rangliste ergab.

Für die Standardisierungen wurde die folgende Normalisierungsformel genutzt:

Formel Normalisierung

Erster sein! Baufi24 Geschäftsstelle