Baufi-Match: Wegweiser für Ihre Immobilienfinanzierung

Diese Finanzierung wählten andere Darlehensnehmende in vergleichbarer Situation

Unser großer Kundenvergleich zeigt, für welche Finanzierung sich andere Immobilieninteressierte in Ihrer Situation entschieden haben und hilft so dabei, Ihre eigene Finanzierung zu planen.

Baufi-Match: Diese Finanzierung wählten andere

8 Min. Lesezeit

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Baufi-Match verrät, wie Kundinnen und Kunden mit ähnlichem Immobilienvorhaben ihre Baufinanzierung gestalteten.
  • Das Tool zeigt konkrete Vergleichsdaten zur Zinsbindung, zum Tilgungssatz, Eigenkapitalanteil sowie zu weiteren Parametern.
  • Durch den breitgefächerten Kundenvergleich verschafft Ihnen Baufi-Match zusätzliche Anhaltspunkte bei der Planung Ihrer Baufinanzierung.

So gehen Sie vor

  • Überlegen Sie sich den groben Rahmen für Ihr Immobilienvorhaben: Haus oder Wohnung? Wie viel Immobilie möchten Sie sich leisten?
  • Finden Sie über den Baufi24-Kundenvergleich heraus, welche Entscheidungen andere Immobilieninteressierte für ihren Kredit trafen.
  • Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Gesprächstermin mit Ihrer Baufi24 Geschäftsstelle und finden Sie die ideale Finanzierung für Ihr Vorhaben.

In diesem Ratgeber:

Was ist Baufi-Match und wofür verwende ich das Tool?

Frau recherchiert am Laptop
Der Baufi-Match verrät, für welche Finanzierung sich Kundinnen und Kunden in vergleichbarer Situation entschieden haben.

Wer sich mit dem Thema Immobilienfinanzierung beschäftigt, stößt schnell auf einige wichtige Begriffe, wie Sollzinsbindung oder Tilgungssatz. Parameter dieser Art können Sie zum Abschluss des Hausdarlehens in einem gewissen Rahmen selbst festlegen. Deshalb stellt sich die Frage: Wie sind die Eckdaten zu wählen, damit sich die Baufinanzierung zuverlässig, aber auch möglichst kostengünstig zurückführen lässt. Die Antwort hängt stark von Ihrer persönlichen Situation ab und lässt sich am besten im persönlichen Gespräch in einer unserer deutschlandweiten Baufi24 Geschäftsstellen herausfinden.

Wünschen Sie schon mal für die verschiedenen Parameter Ihrer Hauskauf Finanzierung Empfehlungswerte, die sich an Ihrer individuellen Situation orientieren? In diesem Fall hält das Tool von Baufi24 zum Kundenvergleich die passende Lösung bereit. Zunächst geben Sie einige wenige Eckdaten zum angestrebten Baukredit an.

Das Tool ermittelt daraufhin Finanzierungensentscheidungen anderer vergleichbarer Kreditnehmender. Aus diesen Daten werden Durchschnittswerte aller wichtigen Parameter errechnet. Das Ergebnis sind Kennzahlen zur Finanzierung, die die Mehrheit unserer Kundinnen und Kunden für ihr Baudarlehen gewählt haben. Somit erhalten Sie mit Baufi-Match binnen kürzester Zeit einen Überblick darüber, zu welcher Art von Finanzierung sich andere in vergleichbarer Situation entschlossen haben. Das Tool bietet folgende Vorteile:

  • wichtige Orientierungswerte zum Immobiliendarlehen
  • Empfehlungen an individuelle Vorgaben angepasst
  • höhere Entscheidungssicherheit durch viele vergleichbare Kundendaten

Künftige Darlehensnehmende haben die Möglichkeit, die vom Tool kalkulierten Zahlen allgemeinen Tipps und Empfehlungen gegenüberzustellen. Diese Daten mögen sich oft decken. Über den Baufi24-Kundenvergleich erhalten Sie allerdings einen ersten auf ihre persönliche Situation zugeschnittenen Rat bezüglich einzelner Parameter der Immobilienfinanzierung.

Die bereitgestellten Werte lassen sich bei Bedarf unmittelbar für das eigene Baudarlehen nutzen. Überdies ist es möglich, mithilfe des Tools Ihre bis dahin getroffenen Entscheidungen zu überprüfen. Auf diese Weise sorgt Baufi-Match für zusätzliche Sicherheit bei der Planung des Hauskredits.

Wie funktioniert der Baufi24-Kundenvergleich?

Immobilieninteressierte, die erfahren möchten, welcher Tilgungssatz und welche Zinsbindung zum eigenen Vorhaben am besten passen, setzen auf Baufi-Match. Die Bedienung des Tools gestaltet sich dabei ebenso simpel wie intuitiv. Um das Potenzial des Hilfsmittels voll auszuschöpfen, lohnt sich als Erstes ein Blick auf dessen Aufbau.

So ist das Tool konstruiert

Zu Beginn erfolgt die Abfrage der Objektart: Haus oder Wohnung? Für zuverlässige Resultate benötigt das Tool außerdem eine Angabe zur gewünschten Nutzungsart. Die empfohlenen Parameter hängen auch davon ab, ob Kaufende die Immobilie selbst nutzen oder vermieten wollen. Als Nächstes hinterlegen Sie Ihr monatliches Netto-Haushaltseinkommen. Zu diesem zählen insbesondere:

  • Lohn/Gehalt
  • Kindergeld
  • Unterhaltszahlungen
  • Mieteinnahmen
  • Renten

Des Weiteren sind für die Berechnung Ihr Alter und der veranschlagte Kaufpreis des Objekts relevant. Der Vergleich zeigt nun die Anzahl der gefundenen Baufi-Matches sowie genaue Werte zu folgenden Parametern an:

  • Zinsbindung in Jahren
  • Tilgungssatz in Prozent
  • monatliche Rate im Verhältnis zum Haushalts-Nettoeinkommen in Prozent
  • Eigenkapitalanteil in Prozent
  • Kreditlaufzeit in Jahren
  • Sondertilgung in Prozent

Bei den bereitgestellten Angaben handelt es sich um durchschnittliche Werte, welche der Rechner aus den Daten mehrerer Vergleichskunden gewinnt. Sie können die Resultate zum Beispiel als Vorgaben für den Baufi24 Baufinanzierungsrechner nutzen. Dieser kalkuliert dann wiederum alle wichtigen Informationen zum Immobiliendarlehen, wie etwa die monatliche Darlehensrate sowie den benötigten Kreditbetrag.

Konkretes Beispiel zum Baufi-Match

Wie sich der Baufi-Match zur Planung der Hausfinanzierung einsetzen lässt, verdeutlicht folgendes Beispiel: Über unsere Immobiliensuche hat ein Paar in Hamburg eine Doppelhaushälfte gefunden, die den persönlichen Vorstellungen entspricht. Das rund 100 Quadratmeter große Eigenheim soll 375.000 Euro kosten. Weiterhin sind beide Hauskaufende berufstätig und kommen zusammen auf ein Netto-Haushaltseinkommen von 3.000 Euro pro Monat. Der Hauptkreditnehmer ist 35 Jahre alt. Somit gibt das Paar in den Baufi24-Kundenvergleich diese Werte ein:

  • Objektart: Haus
  • gewünschte Nutzungsart: Eigennutzung
  • monatliches Netto-Haushaltseinkommen: 3.000 €
  • Alter: 35 Jahre
  • Kaufpreis: 375.000 €

Anhand dieser Angaben findet das Tool Baufi-Matches. In diesem Fall haben sich andere Darlehnsnehmende unter vergleichbaren Voraussetzungen durchschnittlich für folgende Finanzierung entschieden:

  • Zinsbindung: 10 Jahre
  • Tilgungssatz: 3 % im Durchschnitt
  • monatliche Rate: 40 % im Durchschnitt
  • Eigenkapitalanteil: 31 % im Durchschnitt (= 116.250 €)
  • Kreditlaufzeit: 38 Jahre im Durchschnitt
  • Sondertilgung: 5 %
Tipp

Für weitere Informationen zum jeweiligen Ergebnis klicken Sie einfach auf „Mehr Details“. Hier sehen Sie, wie viele Vergleichskunden andere Parameter zur Baufinanzierung festgelegt haben.

Nun überträgt das Paar die Werte zur Zinsbindung, zum Tilgungssatz und Eigenkapitalanteil sowie den Kaufpreis in den Baufi24 Baufinanzierungsrechner (Sollzins wird automatisch ermittelt). Dieser kalkuliert daraus unter anderem (Stand: 29.07.21):

  • Monatsrate: 882,73 €
  • gebundener Sollzins p. a.: 0,55 %
  • effektiver Jahreszins: 0,58 %
  • Darlehensbetrag: 298.388 €

Die monatliche Rate von 882,73 Euro macht bei dem Paar 29,42 Prozent des Netto-Haushaltseinkommens (3.000 Euro) aus. Folglich muss es für die Rate sogar weniger von seinen Einkünften aufwenden als die Vergleichskunden (40 Prozent des Netto-Haushaltseinkommens). Das Tool Baufi-Match konnte dem Paar also helfen, ein realistisches Szenario für die eigene Finanzierung durchzuspielen.

Wichtige Kennzahlen der Baufinanzierung verständlich erklärt

Familie fröhlich im Wohnzimmer des eigenen Hauses
Der Baufi-Match gibt Anhaltspunkte, wie Sie Ihre eigene Immobilienfinanzierung gestalten können.

Wie beschrieben, gibt Baufi-Match auf Basis der jeweiligen Eingaben an, welche Kennzahlen zur Finanzierung andere vergleichbare Kundinnen und Kunden für ihren Immobilienkredit festgelegt haben. Doch was bedeuten die verschiedenen Parameter genau? Der folgende Abschnitt geht darauf näher ein.

Zinsbindung & Tilgungssatz – zentrale Stellschrauben

Viele Immobilieninteressierte stellen sich diese Frage: Welche Zinsbindung ist für mein Baudarlehen die richtige? Eine mögliche Antwort darauf liefert der Baufi24-Kundenvergleich. Aber was ist eigentlich mit Zinsbindung gemeint? Generell sind die meisten Immobilienfinanzierungen mit einer solchen ausgestattet.

Kreditnehmende, die sich etwa für eine Zinsbindung von 10 Jahren entscheiden, zahlen für diesen Zeitraum einen gleich hohen Sollzins. Etwaige Schwankungen der allgemeinen Hypothekenzinsen innerhalb der Zinsbindungsfrist haben also keinerlei Auswirkungen auf den Hauskredit.

Daraus ergibt sich ein entscheidender Vorteil: Eine lange Zinsbindung erhöht die Planungssicherheit. Üblicherweise können Sie die Zinsbindungsfrist in 5-Jahres-Schritten wählen. Gängige Zinsbindungen sind zum Beispiel 10, 15 und 20 Jahre.

Faustregel zur Zinsbindung

Liegen die Bauzinsen so wie aktuell sehr niedrig, lohnt sich für gewöhnlich eine längere Zinsbindung. Befinden sich die Zinsen hingegen auf einem vergleichsweise hohen Niveau, ist eine kürzere Zinsbindung oft besser.

Möchten Sie Ihre Baufinanzierung in einer überschaubaren Zeit und zu möglichst geringen Kosten zurückführen? Dann gilt es ebenso auf den anfänglichen Tilgungssatz zu achten. Praktischerweise berechnet der Baufi-Match für Kreditinteressierte einen Durchschnittswert für den Tilgungssatz in Prozent. Dieser Parameter gibt an, wie viel Prozent des aufgenommenen Immobiliendarlehens pro Jahr zurückgezahlt werden.

In der Regel überweisen Sie jeden Monat eine feste Rate, die einen Tilgungsanteil umfasst. Zudem verlangt die Bank für den Baukredit Gebühren in Form von Zinsen, die ebenfalls in der Darlehensrate enthalten sind. Da die Rückführung der Hauskauf Finanzierung ausschließlich über die Tilgung erfolgt, kommt dem Tilgungssatz eine entscheidende Bedeutung zu. Wie verschieden hohe anfängliche Tilgungssätze den Immobilienkredit beeinflussen, illustriert folgendes Beispiel:

Ein Single beabsichtigt, eine Eigentumswohnung im Wert von 300.000 Euro zu erwerben. Dank eigener Rücklagen, die er in die Wohnungsfinanzierung einbringt, benötigt er einen Kredit in Höhe von nur 250.000 Euro. Ferner möchte der Alleinstehende die Sollzinsen für 10 Jahre festschreiben lassen. Nun will er wissen, was für einen Unterschied ein niedriger gegenüber einem hohen anfänglichen Tilgungssatz macht. Dazu werden mithilfe des Profi-Tools des Baufinanzierungsrechners zwei Varianten kalkuliert (Stand: 29.07.21):

Variante 1: anfängliche Tilgung 2 % Variante 2: anfängliche Tilgung 4 %
monatliche Kreditrate: 581,25 € 960,42 €
- davon Zinsen: 164,58 € 127,08 €
- davon Tilgung: 416,67 € 833,33 €
Sollzins p. a.: 0,79 % 0,61 %
Laufzeit des Darlehens bis zur Volltilgung (Sollzins unverändert): 42 Jahre, 1 Monat 23 Jahre, 3 Monate
Zinszahlungen gesamt am Ende der Zinsbindung: 17.739,75 € 12.164,03 €
Zinszahlungen gesamt am Ende der Laufzeit (Sollzins unverändert): 44.012,72 € 18.229,30 €

Bevorzugt der Immobilienkäufer eine anfängliche Tilgung von 2 Prozent, dann zahlt er über die Gesamtlaufzeit rund 44.000 Euro an Zinsen. Nimmt er stattdessen einen Tilgungssatz von 4 Prozent, belaufen sich die Zinszahlungen auf weniger als die Hälfte. Zugleich wäre der Single in diesem Fall fast 19 Jahre früher mit der Rückzahlung der Kreditschuld fertig. Überdies zeigt das Beispiel: Wer sich zu einem höheren Tilgungssatz entschließt, profitiert häufig von einem geringeren Sollzins. Bedenken Sie aber, dass eine höhere Tilgungsquote mit einer tendenziell größeren Kreditrate verbunden ist.

Eigenkapitalanteil und Sondertilgung mit Bedacht wählen

Immobilieninteressierte können dem Baufi24-Kundenvergleich auch einen durchschnittlichen Eigenkapitalanteil entnehmen. Prinzipiell spielt das Thema Eigenkapital bei der Immobilienfinanzierung eine gewichtige Rolle. Personen, die über eigene Ersparnisse verfügen, sollten davon so viel wie möglich zum Hauskredit beisteuern. Viel Eigenkapital bietet einige Vorteile:

  • Kreditbewilligung wahrscheinlicher
  • oft günstigere Sollzinsen, da niedrigeres Risiko für Zahlungsausfall
  • Eigenheim rascher abbezahlt

Aus diesen Gründen ist es sinnvoll, genau zu prüfen, wie viele finanzielle Rücklagen für den Hauskauf bereitstehen. In erster Linie zählen Bankguthaben aller Art sowie Wertpapiere zum Eigenkapital. Doch auch zuteilungsreife Bausparverträge sowie private Kredite können Sie nutzen, um den benötigten Darlehensbetrag zu reduzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es außerdem realistisch, durch eigene Bauleistungen den Eigenkapitalanteil zu erhöhen. Nähere Auskünfte dazu erteilt Ihnen gerne Ihre Baufi24 Geschäftsstelle in der Nähe.

Darüber hinaus erfahren Sie über Baufi-Match, in welcher Höhe vergleichbare Darlehensnehmende sich ein Recht auf Sondertilgungen vertraglich einräumen lassen. Bei diesen handelt es sich um außerplanmäßige Rückzahlungen, die Sie neben den vereinbarten regulären Tilgungen leisten dürfen. Eine Sondertilgung von 5 Prozent etwa bedeutet, dass jedes Jahr bis zu 5 Prozent des aufgenommenen Darlehensbetrags zusätzlich getilgt werden können.

Tipp zur Sondertilgung

Mit einer Option auf Sondertilgungen machen Sie Ihre Hauskauf Finanzierung flexibler. Denn dadurch lässt sich der Baukredit bei Bedarf schneller zurückführen.

Ist ein Immobiliendarlehen auch ohne Eigenkapital denkbar?

Im vorangegangenen Abschnitt wurde dargelegt, weshalb eigene Ersparnisse bei der Baufinanzierung bedeutsam sind. So verbessern diese die Chance auf eine Darlehenszusage und ermöglichen eine schnellere Tilgung der Kreditschuld. Aufgrund dessen setzen die meisten Kreditnehmende auf einen Eigenkapitalanteil von mindestens 20 Prozent der Finanzierungssumme. Einen durchschnittlichen Wert stellt der Baufi-Match zur Verfügung.

Möchten oder können Sie kein Eigenkapital zum Hauskauf einsetzen, haben Sie unter gewissen Bedingungen die Möglichkeit, eine sogenannte Vollfinanzierung abzuschließen. Bei dieser übernimmt die Bank den Kaufpreis zu 100 Prozent. Wer eine solche beantragen will, benötigt dabei vor allem eins: ein überdurchschnittliches, sicheres Gehalt. Daher gewähren Banken insbesondere Beamtinnen und Beamten im höheren Dienst oder leitenden Angestellten im öffentlichen Dienst eine Vollfinanzierung.

Das sollten Sie beachten: Auch bei manchen Vollfinanzierungen sind eigene finanzielle Mittel erforderlich. So deckt etwa eine 100-Prozent-Finanzierung nicht die Nebenkosten des Erwerbs ab. Wer diese ebenso fremdfinanzieren möchte, muss dafür eine 110- oder 120-Prozent-Finanzierung beantragen. Immobilienkredite dieser Art geben Banken nur sehr selten aus, und wenn, dann zu weniger guten Konditionen. Für Kreditnehmende ist es deshalb günstiger, sich um eine 100-Prozent-Finanzierung zu bemühen.

Erfahren Sie über Baufi-Match, welche Parameter vergleichbare Immobilieninteressierte wählten und kontaktieren Sie anschließend Ihre Baufi24 Geschäftsstelle – kostenfrei und unverbindlich. Diese sichtet die Angebote von über 450 Banken und findet die beste Baufinanzierung für Ihr Vorhaben.

Top bewertet und vielfach ausgezeichnet.

4,96 von 5 Sternen

Basis: 2.107 Kunden

Baufi24 - Bester Finanzdienstleister Baufinanzierung laut Handelsblatt
Baufi24 - Preis-Champions_Branchengewinner - Nr. 1 der Baufinanzierer - Vermittler
Baufi24 - Fairstes Produktangebot Baufinanzierung

Mal drüber reden? Mehr als 240 Mal in Deutschland. Zum Beispiel hier:

Ostfriesland

Ostfriesland

Martin Kenning
Haupstraße 172
26639 Wiesmoor

0800 808-4000 (kostenfrei)

Mit dem aktuellen Zinstief zur besten Anschlussfinanzierung.