Die Baufi24 GmbH wurde im Auftrag der WirtschaftsWoche hinsichtlich Kondtionen, Beratungs- und Servicequalität untersucht und im Gesamturteil mit sehr gut bewertet.

Baufinanzierung mit Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als 3 Mio. Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Portale für private Baufinanzierungen. Wir vergleichen für Sie die Angebote von mehr als 300 Banken, inklusive Service und umfangreicher Beratung.

Baufi24 wurde von der WirtschaftsWoche hinsichtlich Konditionen, Beratungs- und Servicequalität in der Kategorie Baufinanzierung mit dem Gesamturteil "sehr gut" bewertet.

Baufinanzierung wie es Ihnen passt

Sie möchten ein Konditionsangebot für eine günstige Baufinanzierung oder eine ausführliche Beratung vor Ort?

So funktioniert's:
  1. Finanzierungsvorhaben online eingeben (ca. 10 Min.)
  2. Termin vereinbaren oder Details am Telefon besprechen
  3. Ihr Finanzierungsspezialist ermittelt das günstigste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung

Warum die Finanzierung über Baufi24 häufig günstiger ist als bei ihrer Bank

Günstige Zinsen sind im Grunde nichts anderes als die Folge einer sehr schlanken Kostenstruktur, effizienter Partnerschaften und der Bündelung des Finanzierungsvolumens.

Weiterhin verfügen unsere Berater über weitreichende Erfahrungen zum Einsatz relevanter Fördermittel und senken damit ggf. zusätzlich die Kosten der Finanzierung.
Baufi24 ist ein bundesweites Expertennetzwerk aus mehr als 1.000 qualifizierten Finanzierungsspezialisten, die für Sie die jeweils besten Angebote für Ihre Immobilienfinanzierung ermitteln.

Unsere Experten begleiten Sie von der Anfrage über das günstige Anbgebot bis hin zur unterschriftsreifen Baufinanzierung und deren reibungslosen Abwicklung. Die Darlehensverträge schließen Sie grundsätzlich immer mit der finanzierenden Bank ab. Erfahren Sie mehr über Baufi24
%
Objektwert Euro
Nettodarlehen Euro
Monatsrate
inkl. 1% Tilgung*
Euro
Baufinanzierungsrechner
Bewertung der Seite (1 Stück):

Richtig kombinieren - die KfW-Förderung

Von Stephan Scharfenorth (Scha) - Schlagworte:

Richtig kombinieren - die KfW-Förderung



Förderprogramme sind ein wichtiger Baustein der Fremdfinanzierung. Zwar ist in der Regel trotzdem auch ein Darlehen über einen privatwirtschaftlichen Kreditgeber notwendig, doch kann sich gerade bei aufwändigen Vorhaben eine Förderung und insbesondere die Fördermittelkombination auszahlen. Deshalb sollten Bauherrn und Immobilienerwerber alle geplanten Maßnahmen auch auf ihre Förderfähigkeit überprüfen.

Erwerb einer energetisch sanierten Wohnung

Gerade die Förderprogramme der KFW sind so gestaltet, dass sie sich auch gut kombinieren lassen. Für eine selbst genutzte, energetisch sanierte Eigentumswohnung stehen dem Erwerber die nachfolgenden KfW-Förderprogramme zur Verfügung:

  • KfW-Wohneigentumsprogramm
  • Energieeffizient Sanieren – Sanierung zum KfW-Effizienzhaus

Damit jedoch beide Programme in Anspruch genommen werden können, müssen auch die Kosten für jedes Programm ausgewiesen sein. Die Basis für das KfW-Wohneigentumsprogramm ist der Kaufpreis, für das Programm Energieeffizient Sanieren sind es die Kosten zur Verbesserung des Energiestandards auf das KfW-Effizienzhaus-Niveau. Das heißt, im Kaufvertrag müssen die Kosten für beide Teile separat aufgeführt werden. Ist dies nicht der Fall, ist nur die Förderung über das Wohneigentumsprogramm möglich.

30 Prozent des Kaufpreises kann der Antragsteller mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm finanzieren. Die energetische Sanierung des KfW-Effizienzhaus 100 kann vollständig über das Programm Energieeffizient Sanieren abgedeckt werden. Darüber hinaus gibt es auch noch einen Tilgungszuschuss für das Programm in Höhe von Prozent  der Darlehenssumme. Wird der Energiestandard auf ein KfW-Haus 70 angehoben, so beträgt der Tilgungszuschuss sogar 12,5 Prozent.

KfW-Haus 55 mit Einliegerwohnung

Für ein KfW-Haus 55 stehen Bauherren folgende Programme zur Verfügung: 

  • KfW-Wohneigentumsprogramm
  • Energieeffizient Bauen – KfW-Effizienzhaus 55

Die Gesamtkosten nach dem KfW-Wohneigentumsprogramm beinhalten sämtliche Bau- und Grundstückskosten. Allerdings ist die Einliegerwohnung nicht förderfähig, so dass die Kosten hierfür abgezogen werden müssen. Hinzu kommen noch die anteiligen Baukosten, die für energetische Maßnahmen anfallen, die über das Programm Energieeffizient Bauen abgedeckt sind. Hierüber sind auch die energetischen Bauleistungen für die Einliegerwohnung mitenthalten. Insoweit fallen nur die reinen Baukosten der Einliegerwohnung nicht in die Förderung.

Zweifamilienhaus mit energetischer Sanierung Baujahr vor dem 01.01.1995
In diesem Fall kommen sogar vier Programme für die Förderung in Frage, diese sind: 

  • KfW-Wohneigentumsprogramm 
  • Energieeffizient Sanieren – Einzelmaßnahmen
  • Wohnraum Modernisieren – Standard
  • Wohnraum Modernisieren – Altersgerecht Umbauen

Als Basis für die Förderung über das KfW-Wohneigentumsprogramm gilt der Kaufpreis des Objektes. Für das Programm Energieeffizient Sanieren gilt ein förderfähiger Höchstbetrag von 50.000 je Wohneinheit, bei einem Zweifamilienhaus sind dies zusammen 100.000 Euro. Da gleichzeitig noch eine Modernisierung des gesamten Hauses vorgenommen wird, können weitere Ausgaben in Ansatz gebracht werden. Dies geschieht über das Programm Wohnraum Modernisieren Standard. Auch hierbei gilt eine Fördergrenze, diese beträgt 100.000 Euro je Wohneinheit. Ein weiteres Förderprogramm finanziert den altersgerechten Umbau der Wohnung, hierüber wird in diesem Beispiel die Reduktion von Barrieren gefördert.

Schnellzugriff über Stichworte

Baufinanzierung

Baufinanzierungsrechner

Kreditprodukte

Privatkredite

Sonstiges

Weitere Angebote und Partner
Kostenlose Hompagetools
Partnerprogramm Baufinanzierung
Baufi24 News
Baufi24 Baufinanzierung

Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111A
22047 Hamburg

Email: anfragen@baufi24.de
Hotline: 0800 - 808 4000
(Anruf kostenfrei)

Impressum Bildnachweise Datenschutz Zum Kontaktformular

Copyright © 2013 baufi24.de, Zinszwerge® ist eine geschützte Handelsmarke

Baufinanzierung, Hausfinanzierung und Immobilienfinanzierung mit bundesweitem Preisvergleich in vielen deutschen Großstädten und Ballungszentren:

| Artikel teilen:
Artikel Twittern Teilen auf Google+ Teilen auf Pinterest
| Gefällt mir:
Google +1