Die Baufi24 GmbH wurde im Auftrag der WirtschaftsWoche hinsichtlich Kondtionen, Beratungs- und Servicequalität untersucht und im Gesamturteil mit sehr gut bewertet.

Baufinanzierung mit Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als 3 Mio. Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Portale für private Baufinanzierungen. Wir vergleichen für Sie die Angebote von mehr als 300 Banken, inklusive Service und umfangreicher Beratung.

Baufi24 wurde von der WirtschaftsWoche hinsichtlich Konditionen, Beratungs- und Servicequalität in der Kategorie Baufinanzierung mit dem Gesamturteil "sehr gut" bewertet.

Baufinanzierung wie es Ihnen passt

Sie möchten ein Konditionsangebot für eine günstige Baufinanzierung oder eine ausführliche Beratung vor Ort?

So funktioniert's:
  1. Finanzierungsvorhaben online eingeben (ca. 10 Min.)
  2. Termin vereinbaren oder Details am Telefon besprechen
  3. Ihr Finanzierungsspezialist ermittelt das günstigste Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung

Warum die Finanzierung über Baufi24 häufig günstiger ist als bei ihrer Bank

Günstige Zinsen sind im Grunde nichts anderes als die Folge einer sehr schlanken Kostenstruktur, effizienter Partnerschaften und der Bündelung des Finanzierungsvolumens.

Weiterhin verfügen unsere Berater über weitreichende Erfahrungen zum Einsatz relevanter Fördermittel und senken damit ggf. zusätzlich die Kosten der Finanzierung.
Baufi24 ist ein bundesweites Expertennetzwerk aus mehr als 1.000 qualifizierten Finanzierungsspezialisten, die für Sie die jeweils besten Angebote für Ihre Immobilienfinanzierung ermitteln.

Unsere Experten begleiten Sie von der Anfrage über das günstige Anbgebot bis hin zur unterschriftsreifen Baufinanzierung und deren reibungslosen Abwicklung. Die Darlehensverträge schließen Sie grundsätzlich immer mit der finanzierenden Bank ab. Erfahren Sie mehr über Baufi24
%
Objektwert Euro
Nettodarlehen Euro
Monatsrate
inkl. 1% Tilgung*
Euro
Baufinanzierungsrechner
Bewertung der Seite (0 Stück):

Aufpassen bei der Wohngebäudeversicherung

Von Stephan Scharfenorth (Scha) - Schlagworte:



Die Wohngebäudeversicherung ist die essenzielle Versicherung für Hauseigentümer. Mitenthalten ist die Feuerrohbauversicherung, die für Bauherren, insbesondere auch für die Finanzierung wichtig ist. Wie das Versicherungsanalyse-Unternehmen Franke und Bornberg ermittelte, gibt es doch erhebliche Unterschiede beim Versicherungsschutz.

Versicherungsumfang

Die Wohngebäudeversicherung deckt alle Schäden ab, die am Haus durch Brand, Sturm, (Hagel) und Leitungswasser passieren. Dadurch soll gewährleistet sein, dass das Gebäude nach dem Schadensfall wieder errichtet oder saniert werden kann. Mitenthalten im Versicherungsschutz ist auch das Gebäudezubehör wie beispielsweise Terrassen, Müllboxen, Einbauküchen oder Einbauschränke und Anbauteile wie Markisen. Außerdem können in den Vertrag auch außerhalb des Wohngebäudes befindliche Bauwerke wie Garagen oder Gartenhäuser mitversichert sein. Der Versicherungsnehmer kann sich zudem für einen erweiterten Versicherungsschutz entscheiden, dieser umfasst dann weitere Elementarschäden wie Überschwemmung, Erdbeben oder Lawinen.
 

1. Problemfall: der Versicherungsschutz

Alle Versicherer bieten in Deutschland einen Grundversicherungsschutz über die drei Teilbereiche Brandt, Sturm und Leitungswasser an. Aber es gibt auch Versicherungslücken, die je nach Versicherer entstehen können, so sind Fahrzeuganprall ans Gebäude, Dekontaminierung des Erdreichs oder Rohrbrüche auf dem Grundstück nicht überall mitversichert, wie das Analysehaus Franke und Bornberg feststellte. Gerade der Fahrzeuganprall kann einen kapitalen Gebäudeschaden verursachen und die Dekontaminierung des Bodens eine teuere Bodensanierung nötig machen. Daher sollten Versicherte den Punkt Fahrzeuganprall mitversichern, wenn sich ihr Gebäude in exponierter Lage beispielsweise am Ortsanfang, in der Nähe von gefährlichen Kurven oder Kreuzungen befindet. Schlimm wird es, wenn nach einem Brand Schadstoffe im Boden nachgewiesen werden. So sind spezielle Hausanstriche, Beschichtungen oder Wärmedämmungen aus Polystyrol im Brandfall Auslöser von Schadstoffstoffeinlagerungen im Boden. Die Kommune kann dann verfügen, dass der Boden ausgetauscht wird. Dies ist als Kostenrisiko nur schwer zu kalkulieren, daher sollten Häuser, die die entsprechenden Voraussetzungen für eine erhebliche Schadstoffbelastung mit sich bringen, immer mit einer Versicherung besichert werden, die die Kosten für eine Dekontaminierung übernimmt.
 

2. Problemfall: Unterversicherung

Eine weit unterschätzte Gefahr bei der Wohngebäudeversicherung ist die Unterversicherung. Nicht wenige Hauseigentümer werten ihr Gebäude im Laufe der Zeit auf. Da wird der Dachboden ausgebaut und gegebenenfalls vermietet, eine neue Garage aufs Grundstück gestellt oder Anbauten werden vorgenommen. All dies ist relevant für die Versicherung. Häufig erhöht sich damit auch der Wert des Hauses. Dadurch entsteht eine Unterversicherung – das Gebäude ist also mehr Wert als im Versicherungsschein ausgewiesen. Wer dies seinem Versicherer nicht meldet und den Versicherungsschutz entsprechend anpasst, der erlebt im Schadenfall eine böse Überraschung. Der Versicherer zahlt dann weniger oder im schlimmsten Fall gar nicht. Versicherte sollten daher einen Unterversicherungsverzicht grundsätzlich vereinbaren. Eine weitere Form der Unterversicherung ergibt sich häufig im Bereich der behördlichen Anordnungen. So ersetzen die Versicherer bei einem Hausbrand zwar die Kosten beispielsweise für Fenster oder Wärmedämmung nach dem vereinbarten Standard, jedoch haben sich die Rahmenbedingungen verschärft. So müssen Fenster nach dem neuesten Energiestandard eingebaut oder eine dickere Wärmedämmung angebracht werden. Hier sollte der Versicherungsnehmer darauf achten, einen Versicherungsschutz abzuschließen, der zu 100 Prozent die Kosten für behördliche Anordnungen übernimmt. Ansonsten muss der Versicherte die Aufwendungen je nach Vertrag ganz oder teilweise übernehmen.
Schnellzugriff über Stichworte

Baufinanzierung

Baufinanzierungsrechner

Kreditprodukte

Privatkredite

Sonstiges

Weitere Angebote und Partner
Kostenlose Hompagetools
Partnerprogramm Baufinanzierung
Baufi24 News
Baufi24 Baufinanzierung

Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111A
22047 Hamburg

Email: anfragen@baufi24.de
Hotline: 0800 - 808 4000
(Anruf kostenfrei)

Impressum Bildnachweise Datenschutz Zum Kontaktformular

Copyright © 2013 baufi24.de, Zinszwerge® ist eine geschützte Handelsmarke

Baufinanzierung, Hausfinanzierung und Immobilienfinanzierung mit bundesweitem Preisvergleich in vielen deutschen Großstädten und Ballungszentren:

| Artikel teilen:
Artikel Twittern Teilen auf Google+ Teilen auf Pinterest
| Gefällt mir:
Google +1